Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Projekt soll Schulwahl erleichtern
Lokales Neumünster Projekt soll Schulwahl erleichtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 28.10.2018
Von Beate König
Die Schülerinnen der Holstenschule Sophie (17), Antonia (18) und Leonie (18) engagierten sich beim Tag der offenen Tür am Sonnabend und gaben Kunstunterricht.  Quelle: Beate König
Neumünster

Die Oberstufenschülerinnen Sophie (17), Antonia (18) und Leonie (19) standen hinter dem Projekt, den freien Schultag Sonnabend für eine Schulvorstellung zu opfern. „Viele Eltern haben in der Woche keine Zeit, um sich den Unterricht anzuschauen,“ erklärte Sophie. Die Doppelstunde Kunst, die sie früh hatten, war allerdings nicht Favorit bei den Eltern. Die Schüler konnten ohne Gäste an Tiefdruck-Projekten arbeiten. Was die Drei am Extratag in der Schule überzeugte: Die Zeit wird ausgeglichen. „Wir bekommen im Februar einen freien Tag.“

Vor dem Lehrerzimmer erwarteten Schüler aus dem elften Jahrgang die Gäste, um sie durch Alt- und Neubauten zu lotsen.

Schulleiter von Projekt überzeugt

Vater Torben Goldboom fand mit seinem Sohn Henry an der Hand ohne Schullotse den Weg. Er machte die Hausführung selbst. „Ich war hier früher selbst Schüler.“ Mathe- und Zeichenunterricht hatte sich Vater und Sohn schon angeschaut. „Hier wird viel gemalt“, freute sich der Achtjährige. Der Drittklässler konnte sich gut vorstellen, später auf die Schule seines Vaters zu gehen. „Meine Schwester ist auch hier, dann können wir zusammen zur Schule fahren.“
Schulleiter Arno Engelmann war vom Projekt, das der Leiter der Orientierungsstufe vorgeschlagen hatte, überzeugt.

Um dem Schultag, der in Echtzeit bis in den Nachmittag dauert, einen Hauch von Wochenende zu vermitteln, waren die Stunden von 45 auf 40 und die Doppelstunden von 90 auf 80 Minuten verkürzt worden. Morgens um acht sei die Resonanz noch verhalten gewesen, ab zehn Uhr füllten sich die Gänge mit Informationshungrigen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 10. November jährt sich zum 75. Mal der Tag, an dem die "Lübecker Märtyrer" hingerichtet wurden. Einer der vier Geistlichen, die 1943 wegen ihrer Widerstandstätigkeit sterben mussten, ist Eduard Müller, in Neumünster geboren und aufgewachsen. Die katholische Gemeinde will daran erinnern.

Thorsten Geil 27.10.2018

Die Sitzung war lang und intensiv: Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Neumünster hat sich mit der aktuellen Krise des Unternehmens beschäftigt. Ungewöhnlich: Nach langer Diskussion hat er den Geschäftsführern eine "Handlungsempfehlung" gegeben und sich damit ansatzweise in deren Arbeit eingemischt.

Thorsten Geil 27.10.2018
Neumünster Carl- und Wasbeker Straße - Neue Schutzstreifen für Radfahrer

Die Stadtverwaltung von Neumünster hält weiter an ihrem Kurs fest, so genannte Schutzstreifen für Radfahrer auf der Fahrbahn mit weißer Farbe abzutrennen. Jetzt sind an zwei weiteren Stellen diese Streifen dazugekommen: auf der Carlstraße und auf der Wasbeker Straße.

Thorsten Geil 26.10.2018