Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Oberstufenschüler in der Höhle der Löwen
Lokales Neumünster Oberstufenschüler in der Höhle der Löwen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 12.12.2018
Von Susanne Wittorf
Oberstufenschüler des Beruflichen Gymnasiums der Walther-Lehmkuhl-Schule präsentierten ihre Ergebnisse der schulinternen Projektwoche. Bent Nickel (v.l.), Mert Saglam, Jasmin Wulff, Bjarne Stäker und Lasse Frech zeigen stolz die Nullserie ihrer Modemarke "Stamor Studios". Quelle: Susanne Wittorf
Neumünster

Als eines von insgesamt neun Teams stellten Nick Lienke, Talha Bagir, Lukas Klegin und Ron Scheling ihr Projekt vor und ernteten für die Entwicklung eines Mikroplastikfilters inklusive 40-seitigem Businessplan großes Lob. „Ein absolut cooles Produkt“, sagte Jurymitglied Frederik Steinbock. „Hätte ich ein Klärwerk, würde ich es kaufen.“

Auszeichnung als Netzwerkschule

„Das Investoren-Pitch bildet den Anschluss einer vierwöchigen fächerübergreifenden Projektarbeit, mit der wir unsere Schüler motivieren wollen, eigene Ideen zu entwickeln und gesellschaftlichen Herausforderungen mit Kreativität und unternehmerischen Perspektiven zu begegnen“, erklärte Marcel Manneck. Seit drei Jahren organisiert der Lehrer für Wirtschaft/Politik (WiPO) die schulinternen Projektwochen. In der letzten Woche wurde die WLS dafür als SEEd.Netzwerkschule ausgezeichnet.

Zur Verbesserung gesellschaftlicher Missstände

„Die gesellschaftlichen Herausforderungen sind groß.“, sagte Marcel Manneck.„Und die wollen die meisten Schüler aktiv mitgestalten“. Schließlich gehe es um ihre Zukunft, so seine Einschätzung. Als sogenannte „Social Entrepreneurs“ entwickeln die Zwölfklässler unternehmerisches Denken und Handeln zur Lösung oder Verbesserung gesellschaftlicher Missstände anhand eines von ihnen gewählten Themas.

Gegen die Wegwerfkultur

So wurde ein Fitness-Studios vorgestellt, das die Bewegung von Sportlern als Energiequelle nutzt. Ein Projekt nimmt sich der Streunerproblematik bei Tieren an, ein weiteres zeigte eine Verkehrssicherheitsanlage, die Radfahrer und Fußgänger schützen soll. Für die meisten Schüler endete ihr Ausflug in die Gründerkultur mit der Abschlusspräsentation. Das Team rund um Bjarne Stäker will sein Upcycling-Projekt auf jeden Fall weiter verfolgen. „‚Stamor Studios‘“ ist eine Modemarke, die sich gegen die Wegwerfkultur positioniert“, sagte Ideengeber Bjarne Stäker. Die Produkte von „Stamør Studios“ werden aus recycelten Kunststoffgarnen und recycelter Baumwolle gefertigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Neumünster hat wieder für zwei Jahre Planungssicherheit. Die Ratsversammlung bewilligte Dienstagabend nach fast zehnstündiger Debatte den Haushaltsplan für 2019/20. Der Beschluss erfolgte nach dutzenden von Änderungsanträgen sogar einstimmig (bei zwei Enthaltungen der NPD).

Thorsten Geil 11.12.2018

Die Ratsversammlung hat es abgelehnt, über Anträge des Ratsherrn Jürgen Joost (LKR) zu diskutieren, die sich mit der Krise der Stadtwerke Neumünster beschäftigen sollten. Beide Anträge waren nach Ablauf der Frist eingegangen und hätten nur mit Zustimmung des Rates auf die Tagesordnung kommen können.

Thorsten Geil 11.12.2018

Die Zielvorgabe vor Saisonbeginn war beim PSV Neumünster eindeutig formuliert: Bloß nicht wieder bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern. Entwarnung wurde noch nicht gefunkt, aber die Polizisten sind als Oberliga-Siebter auf einem guten Weg, dem Abstiegskampf frühzeitig zu entfliehen.

Jan-Phillip Wottge 11.12.2018