Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Mädchen bei Streit mit Rakete getroffen
Lokales Neumünster Mädchen bei Streit mit Rakete getroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 01.01.2019
Dachstuhlbrand Wittorf an Silvester 2018: Das Haus ist vorerst unbewohnbar. Quelle: Thomas Nyfeler
Neumünster

Die Beamten der Polizei Neumünster erlebten wie im vergangenen Jahr einen vergleichsweise ruhigen Jahreswechsel. Die Gewahrsamszellen blieben leer, bilanzierte der Dienstgruppenleiter beim 1. Polizeirevier. Insgesamt wurde die Polizei zu 52 Einsätzen gerufen. Vergangenes Jahr waren es 56.

Silvesterbatterien entzündeten sich

In zehn Fällen musste die Feuerwehr ausrücken, weil Müllcontainer brannten oder auch Grundstückshecken. Ursächlich dürften abgefeuerte Silvesterbatterien sein, die zu früh entsorgt wurden und sich durch den frischen Wind begünstigt wieder entzündeten.

Haus nach Brand in Neumünster unbewohnbar

Im Lerchenweg wurde gegen 0.35 Uhr (01.01.19) ein brennender Dachstuhl gemeldet. Während der Hauseigentümer den Jahreswechsel feierte, stellte er Rauchschwaden aus dem Dach fest und alarmierte die Einsatzkräfte. Möglicherweise hatte eine verirrte Silvesterrakete den Brand verursacht.

Das Haus ist wegen des Löschwassers unbewohnbar. Die Brandstelle ist beschlagnahmt, die Kripo Neumünster ermittelt die genaue Brandursache. Die Familie mit zwei Kindern kommt bei Verwandten unter.

Streit uferte aus: Mädchen mit Rakete verletzt

Fast zur gleichen Zeit (0.30 Uhr) entzündeten sich laut Polizei auch die Gemüter. Auf der Juliusstraße in Neumünster kam es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen den Gästen zweier Partys. Beleidigende Worte eines 29-Jährigen wurden mit dem Abfeuern einer Rakete in Richtung der Gegenpartei beantwortet. Ein Mädchen erlitt leichte Verletzungen. Die Eltern wollten heute im Laufe des Tages einen Arzt aufsuchen.

Mehr Einsätze zum Jahreswechsel aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihr Gesicht kennen die Wenigsten, von ihrem Geschick, ihrer Erfahrung und ihrer natürlichen Autorität profitieren Schauspieler wie Besucher gleichermaßen. Die Rede ist von Karin Parton-Löhndorf. Seit 50 Jahren koordiniert sie die Theatervorstellungen der Niederdeutschen Bühne Neumünster (NBN).

Susanne Wittorf 30.12.2018

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale um den D-Junioren-Hallenkreismeistertitel des Kreises Neumünster gelang dem VfR Neumünster am Zweiten Weihnachtstag ein knapper 2:1-Sieg gegen den SV Tungendorf. Somit verteidigten die Veilchen den im Vorjahr gewonnenen Titel.

Andrè Haase 30.12.2018

Eine Gartenlaube hat in der Nacht zu Freitag in Neumünster gebrannt. Verletzt wurde bei dem Feuer in der Heinrich-Förster-Kolonie niemand. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus.

28.12.2018