Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster SWN-Team siegt bei "Fit im Job"
Lokales Neumünster SWN-Team siegt bei "Fit im Job"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:07 22.06.2018
Von Sabine Nitschke
Das siegreiche Team der Stadtwerke mit Pokal: 6582 Kilometer legte die SWN-Gruppe bei "Get fit - Schritt für Schritt" zurück. Quelle: Stadtwerke
Neumünster

"Sie haben es gemeinsam auf 18,6 Millionen Schritte in zwölf Tagen gebracht, das ist in etwa die Strecke von Neumünster nach New York und wieder zurück", sagte Dirk Bertow, Regionalgeschäftsführer der Barmer Ersatzkasse, die die Tracker am Handgelenk als Schrittzähler stellte. Das Gewinner-Team brachte es auf 6582 Kilometer; die Zweitplatzierten hatten 5523 Kilometer auf der Anzeige. Die besten Geher jedes Unternehmens erhielten Gutscheine als Anerkennung ihrer Leistungen. Sind Frauen nun sportlicher? Oder disziplinierter? Alle sechs Plätze auf dem Sieger-Podest wurden von Kolleginnen der Teams belegt. Bei Service Plus waren das Diana Kühl, Sandra Ducht und Ute Schonlau, bei den SWN Jana Ernst, Martine Breuel und Birgit Kröger.

Die 30-Jährige Martine Breuel wertete das Ganze abschließend als coole Aktion. "Ich war unwahrscheinlich motiviert, das Tagesziel zu erreichen. Aber bei einem Bürojob ist das nicht so ganz einfach; man steht ziemlich unter Druck und ist manchmal nur knapp dran." Ein Kilo hat sie abgenommen in dieser Zeit. "Aber das war auch schnell wieder drauf." Service-Geschäftsführer Frank Spreckels hat beobachtet: "Besprechungen finden jetzt öfter im Stehen statt, dabei bewegen sich die Teilnehmer auch im Raum. Ich habe den Eindruck, das wirkt sich positiv auf die Konzentration und das Ergebnis aus."

Sein SWN-Kollege Tino Schmelzle möchte Fitness ebenfalls als Zukunftsstrategie für sein Unternehmen einsetzen. Das Friedrich-Ebert-Krankenhaus und die Stadtverwaltung Neumünster haben auch schon Interesse bekundet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großes Aufatmen um kurz vor fünf: Um 16.59 Uhr war die Fliegerbombe, die auf dem Flugplatz Neumünster gefunden worden war, vom Kampfmittelräumdienst entschärft. Die Evakuierung der Gebäude in einem Umkreis von einem Kilometer konnte aufgehoben werden.

Stephan Ures 21.06.2018

Die positive Nachricht gleich zu Beginn: Erstmals seit fünf Jahren war 2017 die Zahl der Verkehrsunfälle in Neumünster wieder rückläufig. Mit 2277 Unfällen waren es zwar 74 oder 3,2 Prozent weniger als im Vorjahr mit 2351.

Sabine Nitschke 21.06.2018

Eine 250-Kilogramm-Fliegerbombe wollen Experten am Donnerstag auf dem Flugplatz in Neumünster unschädlich machen. Die Bombe war bei Routineüberprüfungen auf dem Gelände gefunden worden, wie ein Sprecher der Stadt am Dienstag sagte. 600 Menschen sind von der Evakuierung betroffen. Wir berichten live für Sie.

KN-online (Kieler Nachrichten) 21.06.2018