Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Eisbär ist zurück im Gehege
Lokales Neumünster Eisbär ist zurück im Gehege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 20.10.2017
Von Sabine Nitschke
Eisbär Vitus ist wieder zurück im nassen Element; für "Rolle rückwärts" reicht der derzeit niedrige Wasserstand im Bassin gerade. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

Das hindert den größten Eisbären Deutschlands aber nicht daran, seinen imposanten 600-Kilogramm-Body rückwärts ins kühle Nass platschen zu lassen. Über die Ursache der punktuellen Beschädigung, die strahlenförmige Risse nach sich zog, mag Tierparkchefin Verena Kaspari nicht spekulieren. „Das bringt uns genauso wenig weiter wie eine Anzeige gegen Unbekannt“, sagte die 39-jährige Diplom-Biologin.

Allerdings hätten die Sachbeschädigungen im Tierpark am Stadtwald in den vergangenen Monaten zugenommen: zwei eingetretene Scheiben bei der Unterkunft der Fisch- und Zwergotter, im Bibergehege waren Elektro-Sicherungszäune durchgeschnitten worden. Kaspari: „Zwar wohnt unser technischer Leiter auf der Anlage, aber nachts auf dem großen, dunklen Terrain am Rande der Stadt bekommt er auch nicht alles mit.“ Innerhalb von drei Wochen habe es auch zwei Einbrüche im Eingangsbereich gegeben, dessen Sicherheitsanlage daraufhin erweitert wurde. „Die Tageseinnahmen bringen wir abends sowieso zur Bank, da ist kein Geld zu holen“, sagt Verena Kaspari.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Tankstellen-Überfall in Neumünster, der sich bereits am 1. Juli 2017 gegen 21 Uhr ereignete, hat die Polizei nun Bilder aus der Überwachungskamera veröffentlicht. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hätten bislang nicht zur Identifizierung der Täter geführt, teilte die Polizei am Freitag mit. 

KN-online (Kieler Nachrichten) 20.10.2017

Am 19. und 20.10. zeigten drei Senioren bei der Polizei an, dass sie von offensichtlich falschen Polizisten angerufen wurden. Es handelte sich um Damen und Herren in den Stadtteilen Einfeld, Tungendorf und Wittorf. Der letzte Anruf erfolgte heute (20.10.17) gegen 09.30 Uhr aus Wittorf.

20.10.2017
Neumünster Ausstellung Norbert Jäger - Von der "Leichtigkeit des Steins"

Stein bestimmt das Material der Ausstellung, die am heutigen Freitagabend um 19 Uhr in Neumünsters Bürgergalerie eröffnet wird. Zu Gast ist der Hamburger Bildhauer Norbert Jäger. Der aus Aschaffenungburg stammende Künstler war bereits Bundespreisträger der Bildhauer.

Sabine Nitschke 19.10.2017