Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Tierische Bescherung in Neumünster
Lokales Neumünster Tierische Bescherung in Neumünster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 24.12.2017
Von Beate König
Was für ein Bild: Der Weihnachtsmann füttert seine Rentiere. Quelle: Beate König

Es ist im Tierpark eine gute Tradition, auch zu Weihnachten zu öffnen. Bei Punsch, Apfelschorle, Lebkuchen und Stollen warten die Kinder im Affenhaus auf den Herrn im roten Mantel. Gemeinsam mit Tierparkleiterin Verena Kaspari wurden Tannenbäume mit Karotten und Möhren – für Tiere wohlschmeckende Leckereien – geschmückt. „Die verfüttern wir später, Tiere essen auch Tannen“, erzählte Kaspari. Vor der Bescherung für die Tiere verschenkte der Weißbärtige gute Worte und ein bisschen Schokolade an die jungen zweibeinigen Tierparkbesucher.

„Wir kommen jedes Jahr her“, berichtete Vater Sascha Olivier. „Dann sind die Kinder beschäftigt und fragen nicht den ganzen Tag nach dem Weihnachtsmann.“ Aus Ascheffel reiste der 41-Jährige mit Ehefrau Jasmin Olivier und den Kindern Fynn (9), Jonas (6) und Annike (3) zur Tier-Bescherung an. Die Familie hatte Zeit für den Rundgang mitgebracht. Der selbst geschlagene Baum stand schon fertig geschmückt im Wohnzimmer. „Das machen wir auch alle am 24. Dezember vormittags zusammen.“

Hier finden Sie Fotos von der Bescherung im Tierpark Neumünster am Heiligabend 2017.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manfred Willms (74) aus Neumünster war der älteste Teilnehmer am Weihnachtspäckchen-Konvoi des Clubs Round Table. Er fuhr mit 250 Mitstreitern aus ganz Deutschland etwa 132.000 Pakete in einem riesigen Lkw-Konvoi nach Südosteuropa. Die wurden in Kinderheimen, Schulen und Kitas verteilt.

Thorsten Geil 24.12.2017

Ein enttäuschender 13. Platz in der Verbandsliga West, ein zu kleiner Kader mit schlechter Trainingsbeteiligung und der wirtschaftliche Faktor waren ausschlaggebend dafür, dass die Vereinsführung des VfR Neumünster die Reserve der Veilchen mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb abgemeldet hat.

22.12.2017

Magische Events im August, eine zweite Schlemmerköste mit Insekten-Snacks und noch mehr Winzer zurt Weinköste: Für 2018 hat Neumünsters Citymanager Michael Keller jede Menge vor.

Sabine Nitschke 22.12.2017
Anzeige