3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Tierische Bescherung in Neumünster

Tierpark Tierische Bescherung in Neumünster

Der Weihnachtsmann füttert die Rentiere: Wie aus einem Märchen sah das Bild aus, das 250 Besucher bei der Weihnachtsführung im Tierpark am 24. Dezember geboten bekamen. Tierpfleger im Wichteloutfits, mit bunt verpackten Futterpaketen auf den Schiebkarren, machten das Weihnachtsmotiv rund.

Voriger Artikel
Weihnachtsleute kamen in 28 Lastzügen
Nächster Artikel
Musiker und Gäste trotzten dem Regen

Was für ein Bild: Der Weihnachtsmann füttert seine Rentiere.

Quelle: Beate König

Neumünster. Es ist im Tierpark eine gute Tradition, auch zu Weihnachten zu öffnen. Bei Punsch, Apfelschorle, Lebkuchen und Stollen warten die Kinder im Affenhaus auf den Herrn im roten Mantel. Gemeinsam mit Tierparkleiterin Verena Kaspari wurden Tannenbäume mit Karotten und Möhren – für Tiere wohlschmeckende Leckereien – geschmückt. „Die verfüttern wir später, Tiere essen auch Tannen“, erzählte Kaspari. Vor der Bescherung für die Tiere verschenkte der Weißbärtige gute Worte und ein bisschen Schokolade an die jungen zweibeinigen Tierparkbesucher.

„Wir kommen jedes Jahr her“, berichtete Vater Sascha Olivier. „Dann sind die Kinder beschäftigt und fragen nicht den ganzen Tag nach dem Weihnachtsmann.“ Aus Ascheffel reiste der 41-Jährige mit Ehefrau Jasmin Olivier und den Kindern Fynn (9), Jonas (6) und Annike (3) zur Tier-Bescherung an. Die Familie hatte Zeit für den Rundgang mitgebracht. Der selbst geschlagene Baum stand schon fertig geschmückt im Wohnzimmer. „Das machen wir auch alle am 24. Dezember vormittags zusammen.“

Hier finden Sie Fotos von der Bescherung im Tierpark Neumünster am Heiligabend 2017.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neumünster 2/3