Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Buddelhauptstadt Neumünster
Lokales Neumünster Buddelhauptstadt Neumünster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 19.04.2018
Von Thorsten Geil
In der Lütjenstraße haben die Bauarbeiter mit der Erneuerung der Fernwärmeleitungen begonnen. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Mit den Frühblühern wachsen zu Beginn der warmen Jahreszeit auch die Baustellen wieder aus dem Boden. Neumünster tut sich da seit Jahren hervor. Gefühlt wird überall gleichzeitig saniert und erneuert. Darunter leiden wie immer die Autofahrer und alle anderen Verkehrsteilnehmer. Ein Überblick über die wichtigsten Baustellen.

Schleusberg voll gesperrt

Der Schleusberg ist bis voraussichtlich 21. Mai zwischen Schleusaubrücke und Leineweberbrücke voll gesperrt. Hier baut die Stadt ein neues Regenwasserbecken. „Sollten die Arbeiten schneller voranschreiten, wird die Vollsperrung auch entsprechend frühzeitig aufgehoben“, verspricht die Stadtverwaltung.

Tasdorfer Weg bis 27. April gesperrt

Komplett zu ist auch der Tasdorfer Weg in Tungendorf ab der Kreuzung Süderdorfkamp/Am Kamp. Die Straße nach Tasdorf bekommt eine komplett neue Decke; der Süder- und Norderdorfkamp sind gerade fertig. Für die Anwohner bleiben die Grundstücke erreichbar. Offiziell dauert die Sperrung bis zum 27. April, aber Schachtmeister Jochen Rehder von der Baufirma Krebs & Suhr ist vorsichtig optimistisch: „Wenn das Wetter sich hält, können wir vielleicht schon am Montag asphaltieren. Dann könnten Anlieger schon am Dienstagnachmittag wieder reinfahren.“

Fernwärmenetz wird erneuert

Auch die Erneuerung des Fernwärmenetzes wird nach der Winterpause fortgesetzt. Seit Montag sind die Arbeiter im Auftrag der Stadtwerke in der Lütjenstraße unterwegs. Dadurch ist es in der Straße eng geworden, aber alle Geschäfte und Wohnungen bleiben für Fußgänger erreichbar.

Carlstraße wird zur Einbahnstraße

Schon seit Ostern schon wird die Fernwärme in der Kieler Straße (zwischen Anscharstraße und Am Gashof) erneuert (bis etwa Anfang August, wie berichtet). In der Carl- und in der Sedanstraße legen die SWN zusätzlich am Montag, 23. April, los. Die Carlstraße wird bis September aus Richtung Roonstraße bis zur Elly-Heuss-Knapp-Schule zur Einbahnstraße, ebenso die Sedan- in Richtung Rendsburger Straße.

Schächte werden saniert

Und als wäre das alles noch nicht genug, muss die Stadt am 23./24. April auf dem Autobahnzubringer die Schächte sanieren. Die Abfahrt Richtung Neumünster am Stoverweg wird gesperrt. Eine Umleitung wird über den Gewerbepark Eichhof eingerichtet, teilte die Stadtverwaltung mit.

Hier sehen Sie weitere Bilder von den Baustellen in der Stadt.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Neumünster wurden erneut zahlreiche Senioren von falschen Polizisten oder angeblichen Enkeln angerufen. Nach den Erkenntnissen der Polizei waren es Trickbetrüger, die es auf Geld oder Wertgegenstände abgesehen hatten. Zum Glück fiel keiner der Senioren darauf rein, alle riefen die echte Polizei.

Thorsten Geil 19.04.2018

Cyper-Mobbing steht im Fokus von Knut Winkmanns Ein-Personen-Stück "Out! - Gefangen im Netz". Genau das ging am Mittwochvormittag beim Projekt "Theaterstürmer" 80 Abiturienten und angehenden Erziehern aus Neumünster an der Humboldt- und Elly-Heuss-Knapp-Schule unter die Haut.

Sabine Nitschke 19.04.2018

Der Oberbürgermeister von Neumünster, Olaf Tauras, ist überraschend in die CDU eingetreten. Er war seit 2009 als Parteiloser der Chef der Stadtverwaltung. Bei seinen beiden Wahlen war er von CDU, FDP und Grünen unterstützt worden. Dieses "Tauras-Bündnis" ist jetzt wohl geplatzt.

Thorsten Geil 18.04.2018