Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Dann bleibt die Bio-Tonne stehen
Lokales Neumünster Dann bleibt die Bio-Tonne stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 05.06.2018
Von Sabine Nitschke
Marco Pemöller mit den Grünen Biotonnen, die oft falsch und vor allem viel zu schwer befüllt werden. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

Jetzt, wo die Gartensaison wieder in vollem Gange ist, stehen die Müllwerker immer häufiger vor grünen Tonnen, deren Deckel sich vor lauter Ladung nicht mehr schließen lässt oder die sich vor lauter Gewicht kaum noch bewegen lassen. "Für die Abfallbehälter gibt es Hersteller-Vorgaben, die ein technisches Gesamtgewicht von maximal 60 Kilogramm erlauben", stellt Pemöller klar.

Gefährlich für Mitarbeiter und Passanten

"Wenn eine zu schwere Tonne in die automatische Schüttung des Müllfahrzeugs eingehängt wird, kann es sein, dass sie ins Innere der Füllbehälters fällt." Das ist der harmlosere Fall, aber immer noch ärgerlich genug. "Es kann allerdings auch sein, dass die Einhänge-Kante der Tonne abbricht und sie während des Transports nach oben herunterfällt. So schnell können unsere Mitarbeiter gar nicht zur Seite springen. Im schlimmsten Fall könnten sogar Passanten verletzt werden", sagt Pemöller.

Falsch befüllt, dann bleibt die Tonne stehen

Stehen bleiben Tonnen auch, wenn den Müllwerken auffällt, dass sie mit anderem als Bio-Abfall befüllt sind. Bei falscher Befüllung steht eine Sonderleerung gegen Gebühr an, wie sie in der Abfallgebührensatzung vorgegeben ist.

Nur noch 60-Liter-Tonnen

Außerdem plant das TBZ die Anschaffung neuer Tonnen. "Alle bisher ausgegebenen 120-Liter-Gefäße sowohl für Bio- als auch für Restabfall, die mit einer 60-Liter-Füllmarkierung versehen sind, werden gegen neue Tonnen ausgetauscht, die auch tatsächlich nur noch 60 Liter fassen", kündigte Pemöller an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende der 1990er-Jahre war Ingo Kluge zwar schon ein alter Hase im Veranstaltungsgeschäft, aber die Gastronomie kannte er nicht. Trotzdem warf er seinen Hut in den Ring, als die Stadt 1998 die Köste vergrößern wollte und den Kuhberg als Partymeile anbot. Jetzt ist er 20 Jahre auf der Köste am Start.

Thorsten Geil 05.06.2018
Neumünster Neuer Teppich und Bezüge - Theater ist jetzt Großbaustelle

Von allen 576 Plätzen in Neumünsters Theater in der Stadthalle sind die Rücken- und Sitzpolster entfernt und verpackt. Bis Ende der Woche werden auch alle Stuhlreihen ausgebaut: 317.000 Euro investiert die Stadt in den neuen blauen Teppich und neue Bezüge für's Gestühl.

Sabine Nitschke 04.06.2018

Zur Holstenköste wird von Donnerstag bis Sonntag, 7. bis 10. Juni), für den Fahrzeugverkehr in Neumünster Innenstadt wieder Ausnahmezustand herrschen. Viele Straßen in der City werden gesperrt, Umleitungen werden die Regel sein. Bereits ab Mittwoch wird (fast) alles dicht sein.

Thorsten Geil 04.06.2018