Menü
Wetter Sprühregen
8°/ 7° Sprühregen
Lokales Nord-Ostsee-Kanal

Nachrichten vom Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Mit mehr als 30 000 Schiffen ist der Nord-Ostsee-Kanal weiter die meistbefahrene künstliche Seewasserstraße der Welt. Auch hier zeigt sich der Wandel beim Umweltschutz. Immer öfter passieren Schiffe den Kanal, deren Antriebsanlagen neben Diesel und Schweröl auch verflüssigtes Erdgas (LNG) nutzen.

Frank Behling 10.01.2019

Der Nord-Ostsee-Kanal war nach einer Havarie bei Kiel am Sonntag für zwei Stunden voll gesperrt. Gegen 13 Uhr kam der Schwergutfrachter „Louise Auerbach“ aus noch ungeklärter Ursache vom Kurs ab und fuhr in die Kanalböschung. Dort blieb der 138 Meter lange Frachter stecken.

06.01.2019

Der Bau der Gaspipeline "Nord Stream 2" vor Rügen ist vorerst beendet. Rechtzeitig zum Fest ist ein Großteil der Flotte in den Heimaturlaub nach Rotterdam geschickt worden. Im Konvoi ging es am Wochenende durch den Nord-Ostsee-Kanal gen Westen.

Frank Behling 23.12.2018
Live-Ansicht: NOK, Kieler Förde & Ostsee

Aktuelle Schiffspositionen

Mehr erfahren

Ein Schiff ist in der Nacht zum Sonntag mit der Großen Nordschleuse in Brunsbüttel kollidiert. Das Schiff blieb laut Polizei unversehrt. An der Schleusenmauer entstand indes ein Schaden.

07.05.2018

Newsletter - Post aus dem Newsroom

Die wichtigsten Themen und Hintergründe des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!

Eine Computerpanne sorgte seit dem frühen Mittwochmorgen für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Gegen 4 Uhr war das Datenverarbeitungssystem für die Verkehrsüberwachung in Brunsbüttel ausgefallen. Seit 13 Uhr ist die Schleuse wieder frei für den Schiffsverkehr.

02.05.2018

Die langen Wartezeiten vor den Schleusen behindern auch am Montag die Schifffahrt. Die Wartezeiten für einen Platz in einer der Schleusen in Brunsbüttel oder Kiel-Holtenau lagen am Montagmorgen immer noch bei bis zu sechs Stunden.

23.04.2018

Eigentlich ist es eine kleine Havarie. Etwas Mauerwerk ist abgeplatzt, und ein paar Granitsteine hat der Frachter „Rauli N“ bei einer Havarie in der Südschleuse von Brunsbüttel am Sonnabend verschoben. Doch die Reparatur erfolgt nicht, da es keine Rufbereitschaft am Kanal gibt.

Frank Behling 22.04.2018

Die Serie von Havarien reißt am Kanal nicht ab. Seit Sonnabendmittag ist die große Südschleuse in Brunsbüttel außer Betrieb. Ein Frachter ist gegen das Mauerwerk gefahren. Teile des Bauwerks sind dabei in die Kammer gestürzt.

Frank Behling 21.04.2018

Kostenloser Rätselspaß - Kreuzworträsel online lösen

Stellen Sie Ihre Allgemeinbildung auf die Probe mit dem täglich neuen Online-Kreuzworträtsel. Jetzt hier kostenlos online spielen!

Zwei Wochen nach der Freigabe der Südschleuse in Kiel-Holtenau hat am Freitagmorgen erneut ein Schiff ein Schleusentor gerammt. Der Frachter traf ausgerechnet das gerade eingebaute Schleusentor. Wie hoch der Schaden ist, lässt sich noch nicht sagen, so ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes.

Frank Behling 20.04.2018

Beim traditionellen Reis- und Curry-Essen ihres Gesangvereins Knurrhahn haben die rund 300 Lotsen im Nord-Ostsee-Kanal mehr Tempo für die Bauprojekte gefordert. Mit Blick auf das Tempo der Arbeiten zum Ausbau des Kanals und der Schleusen wächst bei den Kapitänen die Kritik.

Frank Behling 09.04.2018

Nach fast sieben Wochen geht es jetzt endlich wieder voran: Der Einbau des Ersatztores an der Holtenauer Südschleuse konnte am Freitag planmäßig abgeschlossen werden. Zuvor war das beschädigte Tor erfolgreich geborgen worden. Die Kammer ist wieder für den Schiffsverkehr freigegeben.

Marco Nehmer 06.04.2018

Der Schiffsverkehr im Nord-Ostsee-Kanal kann seit Freitagmittag wieder die sieben Wochen lang gesperrte südliche Schleusenkammer in Kiel-Holtenau nutzen.

06.04.2018

Meistgelesen: Nord-Ostsee-Kanal

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder als App: Die Kieler Nachrichten haben für jeden das passende Abo-Angebot.

Die wichtigsten Themen des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!