Menü
Wetter Sprühregen
11°/ 2° Sprühregen
Lokales Nord-Ostsee-Kanal

Nachrichten vom Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Höhere Gebühren für die Nutzung des Nord-Ostsee-Kanals sind für die nächsten Jahre erst einmal vom Tisch. Einstimmig lehnte der Rechnungsprüfungsausschuss des Bundestages den Antrag des Verkehrsministeriums ab, bereits ab dem kommenden Jahr eine um 35 Prozent erhöhte Befahrensabgabe zu erheben.

Frank Behling 23.02.2019

Nach stundenlangen Bemühungen ist es den Mitarbeitern des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Brunsbüttel am Abend gelungen, das Verkehrsüberwachungssystem für den Nord-Ostsee-Kanal wieder in Betrieb zu nehmen.

Frank Behling 02.02.2019

Ordentliche Jahresbilanz für den Nord-Ostsee-Kanal: Etwas weniger Schiffe beförderten 2018 mehr Ladung auf der Wasserstraße zwischen Brunsbüttel und Kiel. Auch die Modernisierung des Nord-Ostsee-Kanals kommt voran. Sie wird nur teurer als geplant und dauert länger.

25.01.2019
Live-Ansicht: NOK, Kieler Förde & Ostsee

Aktuelle Schiffspositionen

Mehr erfahren

Beim traditionellen Reis- und Curry-Essen ihres Gesangvereins Knurrhahn haben die rund 300 Lotsen im Nord-Ostsee-Kanal mehr Tempo für die Bauprojekte gefordert. Mit Blick auf das Tempo der Arbeiten zum Ausbau des Kanals und der Schleusen wächst bei den Kapitänen die Kritik.

Frank Behling 09.04.2018

Mitmachen & gewinnen - Kostenlose Gewinnspiele

Gewinnen Sie Autos, Bargeld, Gutscheine, Smartphones, Reisen und vieles mehr. Täglich neue Gewinnspiele. Jetzt kostenlos mitmachen!

Nach fast sieben Wochen geht es jetzt endlich wieder voran: Der Einbau des Ersatztores an der Holtenauer Südschleuse konnte am Freitag planmäßig abgeschlossen werden. Zuvor war das beschädigte Tor erfolgreich geborgen worden. Die Kammer ist wieder für den Schiffsverkehr freigegeben.

Marco Nehmer 06.04.2018

Der Schiffsverkehr im Nord-Ostsee-Kanal kann seit Freitagmittag wieder die sieben Wochen lang gesperrte südliche Schleusenkammer in Kiel-Holtenau nutzen.

06.04.2018

Der Einbau eines Ersatztores kann starten. Die Taucheruntersuchungen haben keine Schäden am Schleusenbauwerk und den Torschienen ergeben. Am Freitag sollen wieder beide Schleusenkammern für die Schifffahrt zur Verfügung stehen.

Frank Behling 05.04.2018

Mit einer spektakulären Bergungsaktion wollen niederländische und deutsche Spezialisten das beschädigte Schleusentor in Kiel-Holtenau bergen. Der niederländische Schwimmkran „Matador 3“ ist an der Südschleuse eingetroffen. Die Aktion soll ohne Unterbrechung in mehreren Schritten bis Freitagmorgen erfolgen. Wir berichten live.

Frank Behling 29.03.2018

Kostenloser Rätselspaß - Kreuzworträsel online lösen

Stellen Sie Ihre Allgemeinbildung auf die Probe mit dem täglich neuen Online-Kreuzworträtsel. Jetzt hier kostenlos online spielen!

Fünf Wochen nach der schweren Havarie des Frachters "Akacia" startet am Donnerstag die Bergung des Schleusentores in Kiel-Holtenau. Der große niederländische Schwimmkran "Matador 3" soll am Donnerstagfrüh ans Werk gehen. KN-online berichtet live von den Arbeiten.

Frank Behling 29.03.2018

Am Nord-Ostsee-Kanal sind am Dienstagmorgen die Beschäftigten der Schleusen in Kiel und Brunsbüttel in einen Warnstreik getreten. Der Warnstreik soll bis Mitternacht gehen. Die Festmacher und Schleusenmeister legten kurz vor 7 Uhr die Arbeit nieder.

Frank Behling 20.03.2018

Die große Südschleuse wird nicht mehr im März einsatzbereit. Die Bergung des Schleusentores verzögert sich um mehrere Tage. Grund sind Probleme beim Durchtrennen des Bauwerks.

Frank Behling 14.03.2018

Rückschlag bei den Bergungsarbeiten an der Holtenauer Schleuse. Das Verfahren mit dem Diamant-Seil ist gescheitert. Jetzt müssen Taucher ran und sollen das Tor mit Schneidbrennern unter Wasser trennen. Nachteil: Dieses Verfahren dauert wesentlich länger.

Frank Behling 14.03.2018

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder als App: Die Kieler Nachrichten haben für jeden das passende Abo-Angebot.

Die wichtigsten Themen des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!