6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Beinahezusammenstoß auf dem NOK

Frachter mit Fähre Beinahezusammenstoß auf dem NOK

Durch eine Fehlbedienung der Selbststeueranlage ist am Mittwoch auf dem Nord-Ostsee-Kanal ein Frachter fast mit einer Fähre zusammengestoßen. Der in Malta beheimatete Frachter „Keit“ fuhr durch den Bedienungsfehler laut Wasserschutzpolizei neben der Fährstelle Fischerhütte in die Böschung.

Voriger Artikel
Kanal durch Frachter blockiert
Nächster Artikel
Hochwasser sorgt für Tempolimit auf dem Kanal

Der Frachter musste nach der Havarie im Nordhafen festmachen.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Die Besatzung blieb glücklicherweise unverletzt und konnte den 90 Meter langen Frachter nach kurzer Zeit wieder zurück ins Fahrwasser bringen. Das Schiff setzte dann seine Fahrt in Richtung Kiel fort, wo am Abend im Nordhafen die Wasserschutzpolizei Kiel die Ermittlungen aufnahm. Ergebnis ist laut Polizei eine unerlaubte und zudem noch mutmaßliche falsche Nutzung einer Selbststeueranlage des Frachters.

Gegen den Kapitän des Schiffes wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro angeordnet und auch eingezogen. Gegen den Lotsen des Frachters wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der Frachter selbst musste zur Bestätigung der Klasse (Schiffs-TÜV) im Nordhafen durch einen Taucher untersucht werden. Schäden wurden jedoch keine festgestellt. Deshalb wurde die Weiterfahrt nach Klaipeda am Donnerstagmorgen erlaubt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Schiffspositionen: Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Sehen Sie live die Position aller Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal, in der Kieler Förde, der Ostsee und im Kieler Hafen. Hier klicken! mehr

Mehr aus Nord-Ostsee-Kanal 2/3