6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Mega-Jacht von der Stange

Nur 96 Millionen Euro Mega-Jacht von der Stange

Der Bau großer Jachten steuert auf Wachstumskurs. Die niederländische Werft Amels in Vlissingen hat gerade neun Neubauten bis 2020 unter Vertrag. Die Niederländer nutzen den Serienbau und günstige Werften in Polen, wo die Rümpfe gebaut und mit Schleppern zur Nordsee gebracht werden.

Voriger Artikel
Kanal nur einspurig befahrbar
Nächster Artikel
Kanal durch Frachter blockiert

Kiel. Rechtzeitig zum Weihnachtsfest wird in dieser Woche ein 74 Meter langer Neubau überführt. Die Jacht gehört zum Typ „Limited Edition 242“ von Amels, der in Serie für Auftraggeber in aller Welt gebaut wird. Am Montag passierte der vierte Neubau dieser Klasse den Nord-Ostsee-Kanal. Der dänische Schlepper „Vitus“ bringt den Jachtrohbau zur Nordsee.

Im Nord-Ostsee-Kanal unterstützt dabei der Kieler Schlepper „NOK1“ der Reederei Küstendienst den Schleppzug. Im nächsten Jahr wird Amels noch vier weitere Rümpfe aus Polen via Kanal zur Nordsee überführen. Die Jachten der Klasse „Limited Edition 242“ sind inzwischen das Flaggschiff der Mittelklasse-Jachten bei Amels.

Die 1790 BRZ großen Neubauten sollen von der niederländischen Werft in den kommenden Jahren weiter in Serie gebaut werden. Eine Jacht dieses Typs ist nach drei Jahren Bauzeit mit einem Listenpreis von 96 Millionen Euro knapp unter der Marke von 100 Millionen Euro lieferbar. Diese Luxusschiffe haben sechs Kabinen für zwölf Passagiere. Die Besatzung besteht aus 19 Crewmitgliedern.

Von Behling Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schiffspositionen: Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Sehen Sie live die Position aller Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal, in der Kieler Förde, der Ostsee und im Kieler Hafen. Hier klicken! mehr

Mehr aus Nord-Ostsee-Kanal 2/3