Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Nord-Ostsee-Kanal Frachter "Tina" rammte Mole
Lokales Nord-Ostsee-Kanal Frachter "Tina" rammte Mole
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 28.02.2016
Von Frank Behling
Mit vereinten Kräften: "Tina" wurde von Schleppern der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel freigeschleppt. Quelle: SFK
Kiel

Verletzt wurde bei der Havarie niemand. Es traten auch keine Gefahrstoffe aus dem Rumpf aus. Jedoch war vorübergehend nur eine Schleusenkammer in Holtenau einsatzbereit. Der Havarist blockierte die Zufahrt zur großen Nordschleuse.

Das Schiff lag mit erheblicher Schlagseite an der Mole, erst nach über einer Stunde konnte die "Tina" von den Schleppern "Kiel" und "Stein" mit vereinten Kräften von über 9000 PS wieder freigeschleppt werden. Der 137 Meter lange und 21 Meter breite Containerfrachter wurde auf die Reede in Holtenau geschleppt. Dort ermitteln Beamte der Wasserschutzpolizei, die mit dem Streifenboot "Stör" zur Unfallaufnahme an Bord gekommen waren.

Vor der Weiterfahrt muss jetzt die Klasse des Frachters durch einen Sachverständigen des Germanischen Lloyds (Schiffs-TÜV) bestätigt werden. Das 2003 in Hamburg auf der Sietas Werft gebaute Schiff war mit Containern auf der Reise von Ahus in Schweden nach Bremerhaven.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Krise auf den Frachtmärkten hat den Nord-Ostsee-Kanal erreicht. Während die Verkehrszahlen von Container- und Tankschiffen sich im Januar und Februar weiter positiv entwickelt haben, brach der Verkehr von Massengutfrachtern im Kanal komplett ein.

Frank Behling 25.02.2016

Die steigenden Wasserstände hatten Auswirkungen auf den Betrieb der Kanalfähren. Von 10 bis 14 Uhr waren alle Kanalfähren zwischen Rendsburg und Kiel für Fahrzeuge nur noch eingeschränkt nutzbar. Auch am Abend wurde der Fährverkehr erneut eingeschränkt.

Frank Behling 11.02.2016

In Brunsbüttel ist es am Freitagmorgen zu einer Kollision gekommen. Beim Ausschleusen aus dem Kanal ist ein Frachter in der großen Nordschleuse in das Heck eines Containerschiffes gefahren. Dabei entstand nach ersten Meldungen erheblicher Sachschaden an beiden Schiffen. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Frank Behling 05.02.2016