Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Nord-Ostsee-Kanal Sektion wird durch den NOK geschleppt
Lokales Nord-Ostsee-Kanal Sektion wird durch den NOK geschleppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 16.03.2016
Von Frank Behling
 Das Bauteil gehört zur "Norwegian Joy". Quelle: Frank Behling
Kiel

Die Maschinenraumsektion gehört zum Kreuzfahrtriesen "Norwegian Joy", der im nächsten Jahr von der Meyer Werft abgeliefert werden soll. Das 102 Meter lange und 41,4 Meter breite Bauteil ist fast zehn Meter breiter als für den Nord-Ostsee-Kanal sonst erlaubt ist. Die Höchstbreite für Schiffe liegt sonst bei 32,2 Meter. Für den Transport hat das Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau der Schlepperreederei eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Vor der Passage hatte die Reederei bei der Firma Nautitec in Leer eine Simulation machen lassen.

In den Schleusen wird es besonders knapp. Da hat die Sektion an den Seiten jeweils nur 30 Zentimeter Platz. Gezogen wird die Sektion von den niederländischen Schleppern "RT Innovation" und "RT Pioneer". Für den sicheren Transport sind mehrere Lotsen im Einsatz. Außerdem stellt die Kieler Firma Sartori & Berger eine Besatzung für die Sektion.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Frachter aus Portugal ist am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr im Nord-Ostsee-Kanal in die Böschung gefahren. Die "Alesia" war auf der Fahrt von Kiel in Richtung Brunsbüttel bei Kanalkilometer 58 nach einem Ausfall der Ruderanlage manövrierunfähig geworden. Der 116 Meter lange Frachter behinderte jedoch den Schiffsverkehr.

Frank Behling 13.03.2016

Der niederländische Containerfrachter „Tina“ hat sich am Sonntagmorgen an der Mole der Schleuseninsel in Kiel-Holtenau festgefahren. Das Schiff war aus der Ostsee gegen 4.30 Uhr beim Einlaufen in die Schleuse vom Kurs abgekommen und hatte die Mole aus noch ungeklärter Ursache gerammt.

Frank Behling 28.02.2016

Die Krise auf den Frachtmärkten hat den Nord-Ostsee-Kanal erreicht. Während die Verkehrszahlen von Container- und Tankschiffen sich im Januar und Februar weiter positiv entwickelt haben, brach der Verkehr von Massengutfrachtern im Kanal komplett ein.

Frank Behling 25.02.2016