Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Ostholstein Strohballenpresse fängt Feuer
Lokales Ostholstein Strohballenpresse fängt Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 07.07.2018
Von Dirk Schneider
Während das Team auf dem vorausfahrenden Fahrzeug die Glutnester auf dem Stoppelfeld löscht, wartet das Folgefahrzeug auf den Einsatz, um den Knick am Feldrand durch Bewässerung vor dem Funkenflug zu schützen. Quelle: Dirk Schneider
Bösdorf/Bosau

„Glücklicherweise hat der Landwirt sehr umsichtig gehandelt und den qualmenden Anhänger sofort an eine für die Wehren gut zugängliche Stelle am Feldrand gezogen“, lobte Riemke. Aufgrund dieser guten Reaktion hätten die ersten gegen 13 Uhr eintreffen Einsatzkräfte mit den wasserführenden Fahrzeugen umgehend mit dem Löschangriff beginnen können.

Wind schürte Glutnester

„Aufgrund des Windes und des dadurch entfachten Funkenfluges“ seien zu diesem Zeitpunkt bereits Glutnester entstanden, die in der Folge bekämpft werden mussten. Hier kamen neben den „Spritzenwägen“ der Wehren auch der Landwirt zum Einsatz, der mit Schlepper und Grubber glimmendes Stroh und glösende Stoppeln „schredderte“ und somit die Angriffsfläche für Löschwasser und Staub erhöhte.

Insgesamt waren 106 Feuerwehrleute – darunter 27 Atemschutzgeräteträger – der Wehren Bosau-Kleinneudorf, Hutzfeld-Brackrade, Kiekbusch-Liensfeld und Thürk sowie Bösdorf und Plön an den Löscharbeiten beteiligt. Zum Abschluss der Löscharbeiten nach knapp zwei Stunden hob Riemke die naht- und reibungslose Zusammenarbeit zwischen den Wehren aus den Kreisen Plön und Ostholstein hervor. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Hamburger ist am Donnerstag in hohem Tempo über eine Ostsee-Promenade in Scharbeutz (Kreis Ostholstein) gerast. Straßenpoller stoppten die irre Fahrt des Mannes, der blutüberströmten hinter dem Steuer saß.

05.07.2018

Eine beherzte Frau hat in Scharbeutz im Kreis Ostholstein einen 24 Jahre alten Mann vor dem Ertrinken bewahrt. Der Mann war auf der Seebrücke sitzend eingeschlafen und kopfüber ins Wasser gestürzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

05.07.2018

Die TV-Fahndung zu einem seit einem Jahr ungeklärten Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Timmendorfer Strand hat zu einigen neuen Hinweisen geführt.

05.07.2018