Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Ostholstein Vor Hotel: Frau mit Luftgewehr verletzt
Lokales Ostholstein Vor Hotel: Frau mit Luftgewehr verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 27.07.2018
Der Täter konnte gefasst werden. Quelle: Ulf Dahl
Eutin

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Sonnabend, 14. Juli 2018, gegen 11.15 Uhr auf dem Fußweg des Segenhörn in Eutin. Die Frau alarmierte die Polizei, nachdem sie starke Schmerzen in ihrer Hand bemerkte und eine blutende Platzwunde sah.

"Sie war sich sofort sicher, dass die Verletzung nur durch einen Schuss aus einem Luftgewehr entstanden sein kann", sagte ein Polizeisprecher. Auch Zeugen hatten zuvor mehrere Schüsse wahrgenommen.

Schussanalyse führte zum Täter

Die Polizei aus Bad Malente und Eutin sicherten an einem Hinweisschild des Ostholsteinischen Reitervereins Munition. Insgesamt zählten die Beamten sieben Einschüsse.

Eine Schussanalyse vor Ort gab den entscheidenden Hinweis auf den Täter. Die Schüsse müssen aus einem Gebäude abgegeben worden sein. Daraufhin wurden die Bewohner des Gebäudes befragt.

Beweismittel sichergestellt

Auf Nachfrage konnte dann bei einem der Bewohner das gesuchte Luftgewehr und die Munition festgestellt und als Beweismittel beschlagnahmt werden.

Der in Eutin lebende Mann räumte die Tat ein und  lieferte bei einer anschließenden Vernehmung auf dem Polizeirevier Eutin ein umfassendes und glaubwürdiges Geständnis ab. Der 29-Jährige muss nun mit einer empfindlichen Strafe zu rechnen.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum zweiten Mal öffnet in Eutin die LebensArt – eine Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle. Von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Juli, findet sie auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände im historischen Bauhofareal, im Kuhstall, in den Torhäusern und im Küchengarten statt.

Anja Rüstmann 26.07.2018

Ein 29-jähriger Urlauber aus Schweden hatte sein Navigationsgerät im Auto falsch programmiert und landete auf der Insel Rügen. Seine Irrfahrt durch Mecklenburg-Vorpommern flog erst bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei auf.

26.07.2018

Zeugen haben am Mittwoch die Polizei alarmiert, weil ein Hund in einem Auto im dortigen Citti-Park stark hechelte. Das Fenster war nur einen Spalt geöffnet. Es herrschten gegen 13.45 Uhr Außentemperaturen von 34 Grad.

26.07.2018