Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Ostholstein Katholiken feiern Zusammenschluss
Lokales Ostholstein Katholiken feiern Zusammenschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 12.02.2018
Von Anja Rüstmann
Der Zusammenschluss der vier Pfarreien Eutin, Plön, Neustadt und Oldenburg wurde konfessionsübergreifend und auch mit Vertretern der Kommunen gefeiert. Von links: Pfarrer Bernd Wichert, Weihbischof Horst Eberlein, Eutins Bürgermeister Carsten Behnk, Propst Peter Barz, Oldenburgs Bürgervorsteherin Susanne Knees und Eutins Bürgervorsteher Dieter Holst. Quelle: Anja Rüstmann
Eutin

Hier stießen nicht nur viele Katholiken, sondern auch evangelische Freunde und Vertreter der Kommunen miteinander an. Rund 12000 Katholiken von Fehmarn bis Schwentinental sind von diesem Zusammenschluss betroffen. „Ändern wird sich erstmal gar nichts“, sagte Gemeindereferent Hubertus Lürbke aus Plön. „Die katholische Kirche zieht sich ja nicht zurück.“ Die Heiligen Messen in Plön, Preetz und Lütjenburg beispielsweise werden auch zukünftig in der Regel von Pfarrer Bernd Wichert oder den Pastoren Stansilaw Serafin und Andreas Bock gehalten. Auch an den Zeiten ändert sich nichts. Zunächst wird durch den Zusammenschluss nur die kirchliche Verwaltung zusammengelegt.

Weihbischof Horst Eberlein vom Erzbistum Hamburg kam in Vertretung des erkrankten Erzbischofs Stefan Heße nach Eutin. „So ein Fest gibt Kraft weiterzumachen“, lobte er die Feier. Bürgervorsteher Dieter Holst ist sich sicher, dass es die Gemeinschaft fördert. Dass sich durch die neue Groß-Pfarrei für alle etwas ändern wird, darin waren sie sich einig. „Es wird für alle anders“, sagte Bürgermeister Carsten Behnk. Wichtig sei, so Weihbischof Eberlein, „sich im Austausch Mut zu machen im Weitergehen.“

Der evangelische Pastor Christoph Pfeifer aus Preetz brachte zusammen mit Helga und Peter Weimann ein besonderes Geschenk für den Weihbischof mit. In der katholischen Gemeinde Christus Erlöser in Preetz habe große Verunsicherung geherrscht, was die Zukunft anbelangt. Doch es gab viel Rückenstärkung für die Katholiken. Wie mit der ökumenischen Sternsingeraktion, bei der mehr als 80 Kinder im Januar 14000 Euro einnahmen. Einen Film der Weimanns darüber, überspielt auf einen Stick, erhielt Eberlein mit der Botschaft: „Die Ehrenamtlichen sind die Basis.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus bislang ungeklärter Ursache ist in der Regionalbahn zwischen Sierksdorf und Neustadt im Kreis Ostholstein ein Feuer ausgebrochen. Einer der Triebwagen hatte Feuer gefangen. Der andere Triebwagen samt Waggon hatte sich abgekoppelt und fuhr nach Neustadt in den Bahnhof ein.

09.02.2018

Nur acht Partien hatten im März 2017 die von der Tourist-Info Eutin initiierte Aktion „Heimschläfer“ genutzt, um zum halben Zimmerpreis eines der drei teilnehmenden Eutiner Hotels kennenzulernen. Dennoch, die Aktion wird im März 2018 fortgesetzt. Jetzt dürfen auch Plöner und Malenter mitmachen.

Sandra Brinkmann 08.02.2018

Eutin 08 tritt in der Regionalliga Nord auf der Stelle. Zwar gelang den Ostholsteinern durch das 2:2-Remis gegen den 1. FC Germania Egestorf-Langreder vorübergehend der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Dabei profitierte die Callsen-Elf von den Spielausfällen der Konkurrenten im Abstiegskampf.

06.02.2018
Anzeige