Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Ostholstein Kleintransporter verliert Aufbau
Lokales Ostholstein Kleintransporter verliert Aufbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 04.12.2018
Die Polizei wurde von Autofahrern über das herumgliegende Aufbau-Teil informiert. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Fehmarn

Die Bundesstraße 207 und die Bahnstrecke Richtung Puttgarden wurde für die Bergung des Trümmerteils kurzfristig gesperrt. Autofahrer hatten der Polizei am Morgen mitgeteilt, dass ein großes Schild über die Fehmarnsundbrücke in Richtung Bahngleise geflogen sei.

Polizei stoppte Fahrer hinter Lensahn

Der 30 Jahre alte Fahrer des Transporters hatte nach eigenen Angaben nicht bemerkt, dass er auf der Brücke wesentliche Teile seines Kleintransporters verloren hatte. Er wurde von der Autobahnpolizei auf der A1 kurz hinter Lensahn gestoppt.

Er sei über den Zustand seines Fahrzeuges sichtlich überrascht gewesen und habe den Beamten versichert, von der Halbierung seines Transporters auf der Brücke nichts mitbekommen zu haben, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Heftiger Wind als Ursache

Als Ursache vermutet die Polizei den heftigen Wind. Die Fehmarnsundbrücke war am Morgen wegen Windböen mit einer Geschwindigkeit um 70 Kilometer in der Stunde für Autos mit Anhänger und leere Lastwagen gesperrt. Der Fahrer des Kleintransporters kam mit einer Belehrung davon, sein Fahrzeug künftig vor dem Start zu überprüfen und seine Fahrweise den Wetterverhältnissen anzupassen.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Unfall zwischen Grube und Dahme sind am Montagvormittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 46-Jähriger hatte einen am Straßenrand stehenden Kranwagen überholt und war dabei mit einem Auto im Gegenverkehr zusammengestoßen.

03.12.2018

Auf dem Campingplatz Sütel bei Neukirchen hat am späten Freitagabend ein Mobilheim Feuer gefangen. Die Feuerwehr hatte große Probleme, den Brand unter Kontrolle zu bringen, da kein Hydrant in der Nähe vorhanden war.

01.12.2018

Die Fehmarnbelt-Hinterlandanbindung wird nach Angaben der schleswig-holsteinischen SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn immer teurer. Der Bundesrechnungshof rechne mit vier Milliarden Euro, das sei eine "Kostenexplosion um den Faktor 3", teilte Hagedorn am Freitag mit.

30.11.2018