Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Ostholstein Toter Mensch aus Teich geborgen
Lokales Ostholstein Toter Mensch aus Teich geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 27.08.2018
Nach dem Fund eines männlichen Leichnams in Lübeck ermittelt jetzt die Polizei. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Lübeck

Gegen 13.15 Uhr wurde der Polizeileitstelle der Fund des leblosen Körpers im gemeldet. Nahe der Rehderbrücke stellten die alarmierten Beamten kurz darauf einen im Wasser treibenden Leichnam fest. Die tote Person konnte von Einsatzkräften der Lübecker Berufsfeuerwehr geborgen werden.

Ersten Erkenntnissen nach handelt es sich um den Leichnam eines Mannes, die Identität der Person steht noch nicht fest. Auf Anordnung der Lübecker Staatsanwaltschaft wurde der Leichnam in die Rechtsmedizin gebracht, um die Todesursache zu klären.

Beamte des Kommissariats 11 der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Sachstand gibt es keine Hinweise auf ein mögliches Fremdverschulden. Die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen und dauern weiter an.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Aktenzeichen XY..ungelöst - Bislang keine heißen Spuren aus OH

Die jüngste ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" hat bislang keine heiße Spur zur Aufklärung von Verbrechen im Norden erbracht. Zu einem Überfall in Heiligenhafen im Januar seien 15 Anrufe eingegangen, aber konkrete Hinweise zu der Tat seien nicht dabei gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

23.08.2018

Im Vergleich der Landkreise und Städte in Schleswig-Holstein verzeichnen Ostholstein und Kiel den geringsten Stromverbrauch. Haushalte in den Regionen Segeberg und Neumünster dagegen konsumieren am meisten. Das ergibt die diesjährige Eon-Auswertung des Stromverbrauchs von Privathaushalten.

22.08.2018

Eutin 08 feierte beim PSV Neumünster seinen ersten Sieg nach dem Abstieg aus der Regionalliga Nord und hält somit Anschluss an die Spitzenteams der Fußball-Oberliga. Schon heute Abend um 19 Uhr könnten die Rosenstädter mit einem Heimsieg gegen den SV Todesfelde ins erste Tabellendrittel klettern.

21.08.2018
Anzeige