2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Chefkoch Hedegger übernimmt ab 1. März

Schlossküche macht weiter Chefkoch Hedegger übernimmt ab 1. März

Die Zukunft des Café und Restaurant „Schlossküche“ im Eutiner Schloss ist gesichert. Nach dem Ausstieg von Pächter Marcus Gutzeit zum Jahresende übernimmt Chefkoch Alexander Hedegger (40) den Betrieb ab 1. März 2018.

Voriger Artikel
Frau versuchte Ehemann zu vergiften
Nächster Artikel
Mann greift Beamte mit Gewehr und Säbel an

Chefkoch Alexander Hedegger und Brigitta Hermann, Vorstand der Stiftung Schloss Eutin.

Quelle: Ralph Böttcher

Eutin. „Alexander Hedegger war unser Wunschkandidat“, sagte Brigitta Herrmann von der Stiftung Schloss Eutin. „Wir sind froh, ihn bei uns halten zu können.“

Wesentliche Veränderungen wird es in der Schlossküche nicht geben. Hedegger will mit dem bewährten Team weiterarbeiten. Auch die Einrichtung in dem 60-Plätze-Lokal bleibt unverändert.

Der neue Chef kündigte allerdings an, dass er die Lounge noch stärker einbeziehen wolle. „Hier kann man süddeutsche Gemütlichkeit schaffen“, meint der Badener.

Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Koch 1996 arbeitete Hedegger fünf Jahre in der Schweiz. Er war Küchenchef auf der „Sea Cloud“ und verwöhnte Flussschiffpassagiere auf Rhein und Donau. 

Startpunkt von Hedeggers Ostholstein-Ära war 2003 das Sterne-Restaurant L’Etoile. Er kochte auch in der Alten Straßenmeisterei, im Dieksee-Hotel in Malente und bei Strauers in Bosau. Im März 2014 begann er in der Schlossküche.

Nach der Winterpause will Hedegger („Kochen ist mein Leben“) ab 1. März eine „kleine Mittagskarte“ anbieten. „Ich möchte, dass die Leute die Schwellenangst verlieren und auch mal spontan die Schlossküche besuchen.“

Öffnungszeiten ab 1. März: durchgehend 11.30 bis 21.30 Uhr (Küche 11.30 bis 14.30 und 17.30 bis 21.30 Uhr), Montag und Dienstag geschlossen. Ab 1. April: nur Montag geschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3