3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Unbekannter schlägt Frau ins Gesicht

Sereetz Unbekannter schlägt Frau ins Gesicht

Ein Unbekannter soll einer Frau (57) in der Silvesternacht in Sereetz ins Gesicht geschlagen haben. Der Tatverdächtige ist flüchtig, die Polizei sucht Zeugen. Die Hintergründe und das Motiv sind unklar.

Voriger Artikel
Teamvorstellung: NTSV Strand 08
Nächster Artikel
Speedy wiegt 118 Kilogramm

Eine Frau hatte die Polizei über den Vorfall informiert.

Quelle: Ulf Dahl

Lübeck. Eine Zeugin hatte die Polizei gegen 1.10 Uhr informiert, dass sie in der Berliner Straße in Sereetz eine verletzte Frau angetroffen habe. Die 57-Jährige wies laut Polizei großflächige Verletzungen im Gesicht auf. Deshalb kam sie auch ins Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen ereignete sich die Körperverletzung auf dem Heimweg. Beim Aufschließen der Haustür soll ein Mann hinter ihr gestanden und sie mehrfach ins Gesicht geschlagen haben. Daraufhin entfernte er sich in unbekannte Richtung.

Unklar ist, warum der Unbekannte die Frau geschlagen hat. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die in der Silvesternacht gegen 1.00 Uhr das Tatgeschehen in der Berliner Straße beobachtet haben.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich nach aktuellem Sachstand um einen 170 bis 180 cm großen, schlanken Mann gehandelt haben, der mit einem gelben Pullover bekleidet war. Der aktuellen Beschreibung nach liegen derzeit keine Hinweise auf eine bestimmte Nationalität des Tatverdächtigen vor. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0451/ 1310 entgegen.

Im Zusammenhang mit der Tat kam es zu einem privaten Aufruf über soziale Medien, Hinweise zum Täter direkt an die aufrufende Person zu senden. Laut Polizei ist dies natürlich mit dem Prinzip des Rechtstaats nicht vereinbar.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ermittlungen aufgenommen worden sind und Hinweise auf einen Tatablauf und auf einen Täter nur  an die Polizei weiterzugeben sind.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3