Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Ostholstein Acht Feuerwehrleute bei Unfall verletzt
Lokales Ostholstein Acht Feuerwehrleute bei Unfall verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 30.07.2018
Von Frank Behling
Acht Mitglieder der Feuerwehr Heiligenhafen wurden am Montag bei einem Unfall auf dem Weg zu einem Einsatz verletzt. Quelle: Hartmut Junge
Heiligenhafen

Das Löschfahrzeug der Feuerwehr Heiligenhafen war zusammen mit einem Tanklöschfahrzeug auf dem Weg zu einem Einsatz in Großenbrode. Dort hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst.

Wie der Landesfeuerwehrverband mitteilte, waren die Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn auf einer Bundesstraße unterwegs, als aus einer Seitenstraße ein schwedischer Autofahrer zwischen dem ersten und dem zweiten Löschfahrzeug in die Straße einfuhr. Möglicherweise hatte der schwedische Autofahrer die Lage falsch eingeschätzt und das Tanklöschfahrzeug übersehen und überhört.

Der Fahrer des zweiten Löschfahrzeugs geriet bei dem Ausweichmanöver auf eine abschüssige Bankette am Straßenrand. Dabei kippte das tonnenschwere Fahrzeug plötzlich um, fällte einen Baum und blieb auf der rechten Seite liegen.

Alle acht Feuerwehrleute wurden dabei verletzt, fünf von ihnen schwer. Drei Feuerwehrleute überstanden das Unglück mit leichten Verletzungen. Lebensgefahr besteht bei keinem der Insassen, so der Landesfeuerwehrverband.

Drei Feuerwehrleute konnten sich nicht selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und mussten von ihren Kameraden aus Heiligenhafen und Großenbrode befreit werden. Alle Verletzten wurden nach der Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

An dem erst 2011 in Dienst gestellten Hilfeleistungslöschfahrzeug entstand bei dem Unfall Totalschaden. Nach der Bergung musste es mit einem Spezialtransporter abgeschleppt werden. Die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord begleitet vor Ort die Unfallermittlungen der Polizei aus Heiligenhafen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Brand in einer Scheune zur Getreidetrocknung in Göhl (Kreis Ostholstein) hat am Sonntag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

29.07.2018

Beim internationalen Triple Ultra Triathlon in Lensahn (Kreis Ostholstein) ist am Nachmittag Robert Karas aus Polen mit 30:48:57 Stunden als Erster durchs Ziel gelaufen. Weltrekord! Acht Teilnehmer mussten den Triple Ultra Triathlon abbrechen.

28.07.2018

Die Polizei in Eutin sucht nach einer 47 Jahre alten Frau. Alexandra M. wurde zuletzt am Freitag gesehen.

20.08.2018