3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Plön
Preetz

Jetzt sind die Senioren gefragt

Foto: Pastor Christoph Pfeifer (von links), Dieter Schimmer vom ASB, Bürgermeister Björn Demmin und Kurt Heese vom Sozialverband Deutschland stellen einen Fragebogen für Senioren vor.

„An welcher Stelle der Stadt fehlt Ihnen Barrierefreiheit? Fehlen Angebote für ältere Menschen, sich aktiv zu beteiligen?“ Diese und andere Themen stehen auf einem Fragebogen, mit dem Kirche und Wohlfahrtsverbände in Preetz Menschen ab 65 Jahren ansprechen und um Kritik und Anregungen bitten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Orientierungsunterricht

Konzept aus Plön eroberte die Musik

Foto: An der Kreismusikschule Plön können Kinder jeweils für sechs Wochen unterschiedliche Instrumente ausprobieren.

Als Franz-Michael Deimling 1978 seine Idee für musikalischen Orientierungsunterricht vorstellte, hagelte es Kritik. Doch der Leiter der Kreismusikschule Plön leistete Pionierarbeit. Inzwischen hat sich die Idee bundesweit durchgesetzt. In Heikendorf, Plön und Preetz geht sie in die 30. Runde.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Schönberg

Neuer Tourismuschef hat viel vor

Foto: Bürgermeister Peter Kokocinski (links) begrüßt André Schaffer.

Als André Schaffer die Ausschreibung in den Kieler Nachrichten sah, fragte er seine Frau, was ihr zu Schönberg einfalle. „Strand und Eisenbahn“, sagte sie. Und genau darauf aufbauend möchte er ein neues Alleinstellungsmerkmal für das Ostseebad aufbauen, dessen touristischer Betriebsleiter er wird.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
3. Kreishallen-Masters

Titel-Hattrick für den TSV Schönberg?

Foto: Ohne Probleme verteidigten die Fußballerinnen des TSV Schönberg im Vorjahr ihren Kreistitel in der Halle.

Die Frage nach dem neuen Titelträger bei den 3. Kreishallen-Masters der Frauen scheint offen. „Ich glaube, die Tagesform wird entscheiden. Wir sind in der Halle mit Bösdorf auf Augenhöhe. Aber wir wollen schon zeigen, dass wir aus der Oberliga kommen“, erklärt TSV-Pressespecher Hauke Lilienthal.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Preetz

Im Winter fallen viele Bäume

Foto: Auch die letzten Pappeln im Sieversdorfer Weg sollen gefällt werden, erklären Bürgermeister Björn Demmin (links) und Stadtgärtnermeister Stephan Jarmatz.

Als 1998 rund 150 Pappeln im Sieversdorfer Weg gefällt wurden, ging ein Aufschrei durch Preetz. Nun sollen auch die restlichen 55 Pappeln verschwinden und durch Eichen oder Linden ersetzt werden. Geplant sind in diesem Winter noch weitere Baumfällungen im Stadtgebiet.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
"Verklotzungs"-Debatte

Bürgermeister: Kritik ist übertrieben

Foto: Heikendorfs Bürgermeister Alexander Orth findet, dass die größeren Bausünden in Möltenort aus früherer Zeit stammen. In den aktuellen Neubauten sieht er keine Gefahr für das Ortsbild.

In der von Anwohnern angestoßenen Debatte zur „Verklotzung“ in Möltenort hat sich Bürgermeister Alexander Orth zu Wort gemeldet. „Die Kritik halte ich für übertrieben“, sagt er. Auslöser waren ein Neubau und eine Bauvoranfrage eines Investors für ein weiteres Mehrfamilienhaus im Möltenorter Weg.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Verlängerung

Trainer-Duo bleibt beim Heikendorfer SV

Foto: Hand drauf: HSV-Coach David Lehwald (re.) verlängert seinen Vertrag sehr zur Freude von Abteilungsleiter Klemens Mordhorst (li.).

Am Rande des EDEKA Ristow-Cups in Heikendorf wurde bekannt, dass das erfolgreiche Trainerteam von Cheftrainer David Lehwald und seinem Co. Axel Mommer dem Heikendorfer SV auch die Zusage für die Saison 2018/19 gegeben hat.

David Lehwald und Axel Mommer setzen ihre erfolgreiche Arbeit fort.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Scheuer Titelkandidat

Rebhuhn ist Naturparktier des Jahres

Foto: Das Rebhuhn hat unter der Veränderung der Landschaft arg gelitten. Der Naturpark Holsteinische Schweiz hat den selten gewordenen Vogel zum Naturparktier des Jahres erklärt.

Der Naturparkverein Holsteinische Schweiz setzt eine informative Tradition fort und lenkt den Blick auf sein „Tier das Jahres“: Für 2018 wurde stellvertretend für viele selten gewordene oder gar vom Aussterben bedrohte Tierarten das Rebhuhn als Botschafter des Naturparks auserkoren.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige