Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Die Hemmschwelle überwinden
Lokales Plön Die Hemmschwelle überwinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 14.02.2017
Von Andrea Seliger
Jessika Popp und Walter Awolin üben die Herzmassage. Quelle: Sonja Paar
Schwentinental

Dass einem Menschen das Herz stehen bleibt, kann viele Ursachen haben, und es trifft keineswegs nur Ältere. In 60 Prozent der Fälle sind die Menschen dabei nicht allein. Doch bis der Rettungswagen kommt, können bis zu zwölf Minuten vergehen. Pro Minute verringern sich die Chancen auf Wiederbelebung um 10 Prozent. Und schon nach fünf Minuten ohne Sauerstoff sind schwere Schäden im Gehirn zu erwarten. Diese Zahlen präsentierte Intensiv-Krankenschwester Jessika Popp zu Beginn des Kurses und wollte damit vor allem eins deutlich machen: Das Wichtigste ist, möglich schnell zu helfen.

Und dann wurde es praktisch beim fünften Leben-Retten-Kursus, der diesmal in den Räumen der Stadtwerke Schwentinental stattfand und von diesen auch finanziert wurde. Jeder Teilnehmer bekam eine Puppe, an der er Herzdruckmassage und Beatmung üben konnte. Die "Mini-Annes" durften anschließend sogar mit nach Hause genommen werden - damit man seine neu erworbenen Fähigkeiten auch an andere weitergeben kann. 

"Die Hemmschwelle wurde durch die Übungen aufgelöst", sagt Teilnehmer Walter Awolin anschließend. Für den Schwentinentaler war besonders wichtig, dass man frei alles fragen konnte und jeder eine Puppe zur Verfügung hatte. Und Dorothea Paulsen aus Kiel meint: "Jetzt kann ich mir vorstellen, dass ich wirklich hingehe und helfe."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

4382: Das ist die Telefonnummer des Busunternehmens von Alexander Kühl in Lütjenburg. Kurz, praktisch, leicht zu merken. Blöderweise ähnelt sie der Vorwahl von Blekendorf und Wangels. Wer nun aus Lütjenburg dorthin telefonieren möchte und die 0 bei der Vorwahl vergisst, landet bei Kühl.

Hans-Jürgen Schekahn 13.02.2017
Plön Schulchronik Kühren - Unterricht in beengten Räumen

Jeden Morgen musste Jonny Rehder bei Wind und Wetter eine Stunde lang zur Schule in Kühren laufen. 30 Kinder quetschten sich damals in den kleinen Klassenraum. Jetzt hat der 70-Jährige das Buch „Chronik einer Landschule und begleitende Ereignisse von 1804 bis 1970“ geschrieben.

Silke Rönnau 13.02.2017
Plön Kultur-und Landschaftspflegeverein - Klaus Hennig ist für ein Jahr dabei

Der Kultur-und Landschaftspflegeverein in Schönkirchen hat wieder einen ersten Vorsitzenden: Klaus Hennig, 75 , wurde von der Mitgliederversammlung als Nachfolger für den verstorbenen Hermann Levsen gewählt. Hennig steht aber nur für ein Jahr zur Verfügung – dann sollen Jüngere ran.

Andrea Seliger 12.02.2017