Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Mehr Euros von Europa
Lokales Plön Mehr Euros von Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 23.09.2014
Von Hans-Jürgen Schekahn
Plöns Bürgermeister Jens Paustian freut sich über die EU-Mittel, mit denen das Schwimmbad seiner Stadt gefördert wurde. Quelle: Rainer Pregla (Archiv)

Dank der neuen Euros aus Europa fiel es den Mitgliedern der Aktivregion am Donnerstag in Malente auch nicht schwer, die neue Entwicklungsstrategie einstimmig zu verabschieden. In dem Papier sind die Richtlinien für die neue Förderperiode festgelegt. Auf vier Säulen ruht bis 2020 die Arbeit des Verbundes, der von Schönwalde am Bungsberg bis vor die Tore Kiels und Neumünsters reicht: Klimawandel/Energie, nachhaltige Daseinsvorsorge, Bildung und Innovation/Wachstum. Die Richtlinien sind so weit gefasst, dass viele Gemeinden und Privatpersonen ihre Projekte bei der Aktivregion anmelden könnten. Die Förderung beträgt immerhin bis zu 80 Prozent der gesamten Kosten.

 Schmidt freut sich auf das höhere Budget. Es ist allerdings einem besonderen Umstand geschuldet: Das Land fördert keine sogenannten Leuchtturmprojekte mehr und verteilt das Geld an die einzelnen Aktivregionen. Aus diesem Topf profitierte der Holsteinische Schweiz aber enorm. In den Genuss dieser Mittel kam die Stadt Plön bei der Sanierung der Schwimmhalle oder der Hof Viehbrook in Rendswühren.

 Joachim Schmidt lädt die Mitglieder im November zu vier Workshops ein, auf dem – so hofft er zumindest – die ersten konkreten Pläne diskutiert werden. Schmidt: „Einige stehen schon in den Startlöchern.“ Erste Beschlüsse und Geldzusagen erwartet Schmidt vielleicht schon im Februar nächsten Jahres.

 Die Aktivregion Schwentine/Holsteinische Schweiz ist ein beliebter Fördertopf. In den vergangenen Jahren flossen über sie 6,5 Millionen Euro EU-Gelder in insgesamt 92 Projekte. Damit wurden insgesamt Investitionen von rund 22 Millionen Euro ausgelöst. 40 Prozent davon gehörten zum touristischen Bereich. Die Förderregion umfasst sechs Kommunen im Kreis Ostholstein und 39 im Kreis Plön.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Bestens gestartet - Freiwilligenzentrum Preetz

Das neue Freiwilligenzentrum im Kreis Plön kann zuversichtlich mit seiner Arbeit beginnen: In einer Auftaktveranstaltung anlässlich seiner Gründung am Mittwoch in Preetz präsentierte es sich als zentrale Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement und erntete dafür unter den rund 70 Gästen Zuspruch. Initiiert wurde die Einrichtung im Rahmen des deutsch-dänischen EU-Projektes Best.

Andreas Jacobs 21.09.2014

Nicht jeder sieht in einer Erntekrone ein Symbol des Dankes für eine gute Ernte. Wenn die Landfrauen am 25. September dem Plöner Kreistag wieder ein Ährengebinde überreichen, dann stehen alle Abgeordneten auf – nur einige der Grünen nicht. Alle Jahre wieder.

Hans-Jürgen Schekahn 21.09.2014
Plön Blitzer-Marathon - Und es hat klick gemacht

Autofahrer sind offenbar vergesslich. In den Zeitungen und im Radio war der Blitzer-Marathon ein großes Thema. Eigentlich hätten Einsatzleiterin Jessica Schäller und ihre Kollegen am Kontrollpunkt Oberkleveez (Gemeinde Bösdorf) einen ruhigen Arbeitstag haben müssen.

Hans-Jürgen Schekahn 21.09.2014
Anzeige