Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön B 430 war wegen Küchenbrand gesperrt
Lokales Plön B 430 war wegen Küchenbrand gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 03.01.2018
Von Dirk Schneider
Für die Löscharbeiten musste die Bundesstraße für eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Quelle: Dirk Schneider

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Ascheberger Einsatzkräfte nachalarmiert werden, um das Feuer mit einer großen Zahl von Atemschutzgeräteträgern bekämpfen zu können. "Als wir vor Ort eintrafen, stand die Küche bereits im Vollbrand", berichtete Einsatzleiter Rüdiger Stramm. Glücklicherweise sei es schnell gelungen, ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Qualm und Rußpartikel hätten allerdings weitere Räume in Mitleidenschaft gezogen. "Der Sachschaden ist enorm", schätzt Stramm, ohne eine Summe zu nennen. Auch die Brandursache müsse noch ermittelt werden. Für die Löscharbeiten musste die Bundesstraße für eineinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Mönkeberger Trinkwasser kommt für weitere 20 Jahre aus Kiel. Am Mittwoch unterschrieben Bürgermeister Jens Heinze und Stadtwerke-Kiel-Vorstand Jörg Teupen den neuen Vertrag, der bis Ende 2037 läuft. Überlegungen der Gemeinde, die Wasserversorgung selbst zu übernehmen, sind damit vom Tisch.

Merle Schaack 03.01.2018
Plön Fußball-Verbandsliga Ost - Abwehr des TSV Plön ist das Prunkstück

Mit Vorschusslorbeeren startete der ungeschlagene Kreismeister, die eigenen Ambitionen waren jedoch eher bescheiden. Es galt, sich in der neuen Liga zu Recht finden und einen Platz im Mittelfeld zu belegen. Nach 14 Spielen jedoch ist der TSV Plön auf bestem Weg, die Vorgaben zu übertreffen.

03.01.2018
Plön Klosterorganistin Preetz - Orgelunterricht auf Jamaika

Orgelmusik auf Jamaika? Eigentlich denkt man da eher an Reggae. Doch auch auf der karibischen Insel gibt es Organisten, die allerdings nicht die klassische Hochschul-Ausbildung durchlaufen. Und so waren die Workshops, die die Preetzer Klosterorganistin Gabriele Schenkel vor Ort anbot, sehr begehrt.

Silke Rönnau 03.01.2018
Anzeige