Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön SPD schickt Inken Kuhn ins Rennen
Lokales Plön SPD schickt Inken Kuhn ins Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 01.12.2018
Von Astrid Schmidt
Bürgermeisterwahl in Laboe: Inken Kuhn ist die Kandidatin, die die SPD Laboe ins Rennen schickt. Quelle: Astrid Schmidt
Laboe

Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Kandidatur am Montag, 3. Dezember, 19 Uhr, in der Lesehalle Laboe. Die Bewerbungsfrist bei den Parteien läuft noch bis 15. Dezember. Doch für die SPD ist bereits klar: „Wir haben uns einstimmig für Inken Kuhn entschieden und die Bürger sollen ausreichend Zeit haben, Inken Kuhn kennenzulernen“, erklärte Cornehl.

Zuerst bei den Grünen, jetzt in der SPD

Inken Kuhn ist 47 Jahre alt, in Laboe aufgewachsen, arbeitet seit sechs Jahren in der Gemeindevertretung mit, zunächst in der Fraktion der Grünen, dann in der SPD. Sie legt ihren Schwerpunkt vor allem auf soziale Belange, setzte sich für „bezahlbaren Wohnraum“ und eine hohe Qualität von „Bildung und Erziehung“ ein. Sie möchte „Bürgermeisterin für alle Laboer“ sein. „Wenn die Mitglieder mich nominieren, werde ich sofort alle politischen Ämter ruhen lassen“, erklärte Kuhn.

Ihr Herz schlägt für die Kommunalpolitik, die sie vor allem gemeinsam mit den Bürgern gestalten möchte, wie sie sagte. Schwerpunkte sieht Kuhn in der Schaffung von Wohnraum für alle Alters- und Einkommensgruppen. „Wir dürfen hier kein zweites Sylt werden“, so Kuhn. Kita-Plätze, Offene Ganztagsschule, Promenadengestaltung und die Verbesserung der Busanbindung, vor allem von Laboe nach Schönberg sind für sie weitere Schwerpunkte.

Dass die SPD ihre Kandidatin bereits vor Ablauf der Bewerbungsfrist vorstellt, begründete Cornehl mit dem Respekt vor den Bürgern. „Es bleibt bis 17. März nicht mehr viel Zeit für die Laboer, ihre Kandidaten kennenzulernen. Dazu wollen wir ihnen ausreichend Gelegenheit geben“, erklärte er.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konzerte von Piano meets Vibes haben mittlerweile Seltenheitswert in der Region. Seit fünf Jahren ist das Duo nicht mehr in Schönkirchen aufgetreten. Dafür waren sie viel unterwegs, auch bei internationalen Festivals. Am 14. Dezember treten die Berufsmusiker mal wieder in der Marienkirche auf.

Isabelle Breitbach 01.12.2018

Eine Bitte der Heinrich-Blunck-Stiftung beschäftigte diese Woche den Bildungs- und Sozialausschuss. Heikendorf soll Euroart beitreten, der europäischen Vereinigung der Künstlerkolonien. Deren Ziel: das gemeinsame europäische Kulturerbe der Künstlerkolonien zu pflegen, zu erhalten und zu verbreiten.

Isabelle Breitbach 30.11.2018
Plön Klimaschutz im Kreis Plön - Der Wärme auf der Spur

David-Willem Poggemann weiß in vier Monaten genau, in welchen Häusern besonders viele Heizungen laufen. Der Klimaschutzmanager der Kreisverwaltung erstellt derzeit ein „Wärmeplanungskataster“ für den Kreis Plön. Das Ziel: Geld sparen, Klima schonen.

Hans-Jürgen Schekahn 30.11.2018