Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön 500 Läufer in drei Distanzen
Lokales Plön 500 Läufer in drei Distanzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.06.2018
Von Astrid Schmidt
Zu drei verschiedenen Distanzen starten rund 500 Läufer auf dem Albert-Koch-Sportplatz in Schönberg zum 29. Deich- und Salzwiesenlauf. Quelle: Astrid Schmidt
Anzeige
Schönberg

Die Zehn-Kilometer-Distanz führt auf den Deich und ein Stück der Ostsee entlang – ein Reiz für viele Teilnehmer aus dem ganzen Umland. Die fünf Kilometer ziehen sich durch die Salzwiesen, und für die Jüngsten bietet der Schnupperlauf auf der Aschenbahn des Sportplatzes den idealen Einstieg in die Läuferkarriere. So haben schon viele der Stammläufer begonnen, weiß Wulf-Dieter Nolte, der mit seinen Strandläufern vom TSV Schönberg den Hut auf hat bei der Organisation.

Für das nächste Jahr, das Jubiläumsjahr, sei man bereits am Überlegen, ob die Strandläufer wieder einen Halbmarathon anbieten könnte. „Das ist vor zehn Jahren super angekommen“, erinnerte sich Wulf-Dieter Nolte. Damals seien rund 1000 Läufer am Start gewesen. Doch der personelle Aufwand sei so hoch, dass man eine solche Herausforderung eben nur zu besonderen Anlässen schaffen könne.

Fotostrecke: 500 Läufer in drei Distanzen
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachwuchskicker aus der Region analysieren für uns die Spiele der deutschen Nationalmannschaft. Heute: Rafael Lang (8) aus Högsdorf. Er spielt in der F-Jugend des TSV Lütjenburg. So sah er das 2:1 gegen Schweden.

Hans-Jürgen Schekahn 24.06.2018
Plön Preetzer Klosterkonzerte - Delikatessen quer durch die Jahrhunderte

„Das ist ein schönes Programm geworden“, freut sich Gerhard Manig. Der Vorsitzende im Kreis der Musikfreunde Preetz freut sich bereits auf die Sommerkonzerte in der Klosterkirche, die ein breitgefächertes Repertoire bieten. Angesprochen werden sollen damit auch jüngere Zuhörer.

Silke Rönnau 24.06.2018

Lütjenburgs Jugendwart Marco Bötel schießen die Freudentränen in die Augen. Jugendgruppenführer Frederik Wilms schlägt ungläubig die Hände vor das Gesicht. Die Lütjenburger Jugendfeuerwehr ist überraschend Landessieger des internationalen Wettbewerbs CTIF geworden.

Hans-Jürgen Schekahn 24.06.2018
Anzeige