Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Im Krimi wird Lütjenburg zu Nordholm
Lokales Plön Im Krimi wird Lütjenburg zu Nordholm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 08.01.2019
Von Thomas Christiansen
Für den neuen ZDF-Krimi wird die Szene vorbereitet, in der ein Wagen der Hamburger Mordkommission ein anderes Auto verfolgt. Quelle: Thomas Christiansen
Lütjenburg

Barbara (Auer) sei so weit, wenn "der Heino" (Ferch) fertig ist, könne man starten, ist aus den Funkgeräten zu hören. Jetzt darf wirklich niemand mehr die gesperrte Straße passieren, in der das Aufnahmeteam zuvor alles vorbereitet und die rasante Durchfahrt der Autos bereits mehrfach mit Stunts gefilmt hatte.

Heino Ferch und Barbara Auer ermitteln im ZDF-Zweiteiler „Die verschwundene Familie“ am 7. und 8. Januar gemeinsam. Es ist der Nachfolger von „Tod eines Mädchens“. Gedreht wurde wieder an mehreren Orten im Norden.

Dann ist es so weit. Ein Wagen mit Hamburger Kennzeichen und Blaulicht verfolgt einen anderen. Das war die ganze Szene. "Jetzt wissen wir, was passiert - die fahren um die Kurve", sagt Marcus Zipf. Er und seine Frau Kathinka waren zufällig mitten in die Dreharbeiten in Lütjenburg geraten - und blieben, schließlich schauen die Urlauber aus Pforzheim oft Krimis - "gern deutsche Krimis", sagt sie. Und am Ende konnten sie auch noch Heino Ferch sehen - und fotografieren.

Seit Freitag dreht das Aufnahmeteam für die Fortsetzung des ZDF-Krimis "Tod eines Mädchens" in Lütjenburg, am Montag geht es in Hohwacht weiter, am Dienstag in Kellenhusen. Aufnahmeleiter Tobias von Schönermark zeigte sich begeistert von der Unterstützung sowohl von der Stadtverwaltung Lütjenburg wie auch von den Bürgern: "Das ist wirklich toll." Die Dreharbeiten dauern bis zum 12. August 2017. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Mehr dazu:

„Die verschwundene Familie“: Das sagt Barbara Auer über das Verhalten ihrer TV-Rolle

„Die verschwundene Familie“: Das war Schauspieler Heino Ferch beim ZDF-Krimi wichtig

Quotensieg für ZDF-Krimi: So erfolgreich ermittelt Heino Ferch

ZDF-Krimi im TV: Kaltes Grauen an der Ostsee

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Ortsmitte Heikendorf - Sorge um die Leerstände

Wie geht es mit der Heikendorfer Ortsmitte weiter? Die Besucher der Dorfstraße schauen derzeit gegenüber vom Schmiedeplatz in leere Geschäfte.

Nadine Schättler 10.06.2017

„Die Kirche holt die Reformation auf die Marktplätze. Wir hoffen, dass wir eine fröhlich feiernde Kirche zum Anfassen sind“, sagte Propst Erich Faehling am Freitag in Laboe bei der Vorstellung des Programms zum Besuch des Nordkirchenschiffs „Artemis“ vom 8. bis 10. Juli in Laboe.

Thomas Christiansen 09.06.2017

Über ein Jahr dauerte seine Flucht von Eritrea über den Sudan, Libyen und das Mittelmeer bis nach Italien. Robel Amanuel (23) lebt nun in Lütjenburg und widmet sich wieder seinem Hobby: dem Malen. Ein Bild vom Lütjenburger Rathaus hat er der Stadt geschenkt.

Hans-Jürgen Schekahn 09.06.2017