Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Böger-Stiftung lässt es einfach wachsen
Lokales Plön Böger-Stiftung lässt es einfach wachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 05.09.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Fritz Heydemann (Böger-Stiftung, li.) und der Biologe Thomas Behrends erkunden den ehemaligen Mais-Acker in Giekau. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Giekau

Der Biologe Thomas Behrends machte nach einem Jahr die erste Bestandsaufnahme der Pflanzenwelt. Sie endete mit einer faustdicken Überraschung. Er fand auf dem ehemaligen Mais-Acker das Niederliegende Johanniskraut, eine Pflanzenart von der Roten Liste. Nicht gefährdet, aber dennoch selten ist das Bitterkraut. Ackerstiefmütterchen, Ackervergißmeinnicht und verschiedene Kamillenarten: Insgesamt 74 Pflanzenarten kehrten schon im ersten Jahr nach dem Stopp der intensiven Landwirtschaft auf den Mais-Acker zurück. Es finden sich sogar schon Schösslinge von Eichen und Bergahorn.

Bestandsaufnahme zweimal im Jahr

Thomas Behrends führt sein Pflanzenmonitoring zweimal im Jahr durch. Im Frühjahr und im Hochsommer. Dazu benutzt er drei mit Eisenstangen markierte Flächen in einer Größe von zwei mal 20 Metern. Sorgsam dokumentiert er, welche Pflanzen in welcher Menge auf den Landstreifen wachsen.

Stillgelegte Fläche nutzt auch der Kossau

Es gab mehrere Gründe für die Marius-Böger-Stiftung, die 3,4 Hektar große Fläche vor einem Jahr zu kaufen, so Geschäftsführer Fritz Heydemann. Zunächst einmal wolle man wissenschaftlich dokumentieren, wie sich eine intensiv genutzt Ackerfläche weiter entwickelt, wenn man sie sich selbst überlässt. Dazu gebe es kaum Forschungen. Zum anderen fließt ein kleiner Bach an der Fläche vorbei, der in die Kossau mündet. Spritzmittel und Dünger geraten nicht mehr ins Wasser. „Was wir hier machen, hilft auch der Kossau.“ Auf dem Land befinden sich eine alte Mergelgrube und eine ehemalige Teichfläche. Die Stiftung lässt sie wieder herrichten.

Fotostrecke: Böger-Stiftung lässt es einfach wachsen
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Verkehrssicherheitstag - Schüler lernen durch Erlebnisse

Unterricht der anderen Art gab es am Mittwoch an der der Gemeinschaftsschule Probstei in Schönberg. „Wir wollen auf die Risiken im Straßenverkehr hinweisen“, erklärte Hans-Dieter Schwarz von der Kreisverkehrswacht. „Über das Erlebnis zu lernen ist ein guter Zugang“, sagte Lehrer Niklas von Glahn.

Thomas Christiansen 05.09.2018

Sie sind die „Neuen“ an den Schulen im Kreis Plön. Schulrat Stefan Beeg vereidigte Dienstagnachmittag 13 von insgesamt 15 Lehramtsanwärter, die an den Grund-, Gemeinschaftsschulen und Förderzentren in Schwentinental, Heikendorf, Laboe, Schönberg, Preetz und Plön unterrichten.

Anja Rüstmann 05.09.2018

Rund 120 Jahre ist es her, dass Laboe Seebad wurde. Anfang des 20. Jahrhunderts entstand die erste Badeanstalt mit Umkleidekabinen, für die der damalige Bürgermeister als „beste Einnahmequelle“ geworben hatte. Mehr über das frühe Badeleben erzählt Volkmar Heller am Mittwoch in einem Vortrag.

Thomas Christiansen 04.09.2018