Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Schweine sterben bei Scheunenbrand
Lokales Plön Schweine sterben bei Scheunenbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 14.05.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Eine Scheune in Flüggendorf (Gemeinde Schönkirchen) brannte bis auf die Grundmauern nieder. Quelle: Thorben Seidel
Schönkirchen

120 Männer und Frauen waren nach Angaben der Feuerwehr im Einsatz, um den Brand zu bekämpfen. Das machte die Löscharbeiten schwierig: Die Scheune lag innerhalb eines Gehöfts im Ortsteil Flüggendorf.  Die Feuerwehr musste ein Wohnhaus sichern. In der Nähe befanden sich zudem Gebäude, die mit Reet eingedeckt waren. Der Funkenflug drohte, auch sie zu entzünden. Das konnten die Einsatzkräfte verhindern.

Pkw und Radlader verbrannt

Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Darin befanden sich ein Pkw und ein kleiner Radlader.  Alarmiert waren die Feuerwehren Flüggendorf, Tökendorf, Rastorf, Schönkirchen und Klausdorf. Die Flammen waren gegen 8 Uhr morgens gelöscht. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Fußball-Kreisliga Ost - ASV Dersau träumt noch vom Aufstieg

Der ASV Dersau darf nach seinem jüngsten 7:3-Erfolg gegen die BCG Altenkrempe weiter vom Aufstieg in die Verbandsliga träumen. Bei noch fünf ausstehenden Spielen kann der Tabellenvierte der Fußball-Kreisliga Ostholstein den Sprung auf den Relegationsplatz aus eigener Kraft schaffen.

14.05.2018

„Klosterküche und Haferbrei – Esskultur im Mittelalter“ lautet der Titel der neuen Sonderausstellung im Probstei Museum in Schönberg. Anlässlich des Internationalen Museumstages wurde sie von Bürgervorsteherin Christine Nebendahl eröffnet.

Astrid Schmidt 14.05.2018

Es schmückt Grußkarten, Duschgel und Textilien – das Alpaka ist das Trendtier des Jahres. Doch so echt und flauschig wie auf dem Hof der Familie Folck in Pohnsdorf findet man es selten. Viele Tierfreunde nutzten deshalb den Tag der offenen Tür auf dem Hof, um sich die Exoten mal genauer anzusehen.

Merle Schaack 14.05.2018