Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Förderung des Segelsports in Plön
Lokales Plön Förderung des Segelsports in Plön
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 04.02.2018
Von Anne Gothsch
Während der Kieler Woche 2017 luden Regina und Christian Albrecht Freunde und Unterstützer zu Fahrten mit dem einstigen Marinekutter „Onkel Ernst“ ein, für dessen Restaurierung sich „Häsi“ Albrecht stark gemacht und um Spenden geworben hatte. Der Kutter stammt ebenfalls aus einer Stiftung und wurde dem Plöner Segler-Verein in den siebziger Jahren vom Landessportverband Schleswig-Holstein zu Trainingszwecken übergeben. Quelle: Anne Gothsch
Plön

Damit es aufgrund der Namensgleichheit keine Irritationen mit der Christian-Albrechts-Universität in Kiel gibt, und weil der gebürtige Plöner seit Kindertagen eher unter seinem Spitznamen „Häsi“ bekannt ist, heißt die Stiftung „Häsi Albrecht Segelsport Stiftung“.

Damit wird der wesentliche Teil des Stiftungszwecks ersichtlich: der Segelsport. Denn mit diesem ist Christian Albrecht ebenfalls seit Kindertagen verbunden, gehört dem PSV seit mehr als 50 Jahren an und möchte mit Stiftungsmitteln vor allem die Jugendarbeit und Regatten-Projekte des PSV unterstützen.

Stiftung spricht Kinder aus Plön an

„Neben der Förderung des Segelsports ist es uns aber genauso wichtig, auch andere Projekte für Kinder und Jugendliche zu unterstützen, da wir selbst keine Kinder haben", sagt Regina Albrecht. Das können sportliche Aktivitäten, Projekte der Pfadfinder oder ähnliche Aktionen gemeinnütziger Kinder- und Jugendarbeit sein.

"Möglichst viele Plöner Kinder sollen davon, profitieren können“, unterstreicht die ebenfalls in Plön geborene Regina Albrecht. Außerdem sollen auch Kultur und Kunstprojekte gefördert werden.

Stiftungsvermögen speist sich aus Immobilien

Das Stiftungsvermögen soll aus den Erträgen der Immobilien gespeist werden, die nach dem Tod der Eheleute komplett auf die Stiftung übergehen. „Doch bereits jetzt werden wir einzelne Objekte nach und nach der Stiftung übertragen“, erklärt Christian Albrecht.

Insgesamt sprechen die Stiftungsgründer von etwa 25 Wohn- und Geschäftseinheiten, alle in saniertem Zustand. Künftig wird das Ehepaar Albrecht gemeinsam mit dem Plöner Rechtsanwalt Christoph Gebhardt über eingereichte Anträge zur finanziellen Förderung entscheiden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Neues Baugebiet Preetz - Erschließung ist der Knackpunkt

Bei der Innenstadtverdichtung setzt die Stadt Preetz auf die Zusammenarbeit mit den Bürgern. Für ein mögliches neues Quartier auf den Grundstücken zwischen Kührener Straße, Quergang, Löptiner Straße und Bäckergang wurden in mehreren Workshops Ideen gesammelt. Knackpunkt ist dabei die Erschließung.

Silke Rönnau 04.02.2018
Plön Hohwacht: Fünf Verletzte - Gasunfall in Flüchtlingsunterkunft

Fünf Menschen sind nach einem Unglück mit einer defekten Gasheizung am Sonnabend in einer Flüchtlingsunterkunft in Hohwacht (Kreis Plön) ins Krankenhaus gekommen. Die Feuerwehr musste die zum Teil ohnmächtigen Personen unter Atemschutz aus dem Gebäude retten. Lebensgefahr besteht für sie nicht.

Hans-Jürgen Schekahn 03.02.2018
Plön Tag und Nacht aktiv - An Plön nagt das Rattenproblem

Pudelwohl fühlen sich die Ratten offensichtlich in Plön. Jeder achtlos in den Müll geworfene Brötchenrest, gelbe Säcke an der Straße mit Katzenfutterdosen, falsch genutzte Komposthaufen und jede Suppe, die in die Toilette gespült wird und damit in der Kanalisation landet, nährt die Nager.

Anja Rüstmann 03.02.2018