Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Bürger vernetzen sich für Nachhaltigkeit
Lokales Plön Bürger vernetzen sich für Nachhaltigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.03.2019
Von Sibylle Haberstumpf
Jutta Briel (links) und Wiebke Heller planen die neue Aktion "Wir machen was!" in Heikendorf. Quelle: Ulrich Dagge
Heikendorf

Auch Ulrich Dagge vom Heikendorfer Weltladen ist als Organisator mit dabei. Neuer Schwung soll reinkommen, sagt er, in das Thema lokale Nachhaltigkeit. Aufgerüttelt hat die Initiatoren der kürzlich veröffentlichte Bericht des Weltklimarates. Fachleute warnen darin vor dem Klimawandel als größter Herausforderung der Welt. „Zeit, umzudenken und zu handeln“, finden Briel und Heller. Ulrich Dagge ist schon gespannt, wie viele Heikendorfer die Auftaktveranstaltung anlocken wird.

Klimaerwärmung begrenzen, Plastikmüll reduzieren

Was kann jeder einzelne Bürger konkret im Alltag tun, um die Klimaerwärmung zu begrenzen, Artenvielfalt zu erhalten oder Plastikmüll zu reduzieren? Darum soll es gehen. Durch ihre langjährige Arbeit in der Tansaniapartnerschaft der Kirchengemeinde haben Briel und Heller mit eigenen Augen gesehen, wie sich die hohen CO2-Emissionen der Industriestaaten auf die Partner in Afrika auswirken. Briel meint: „Wir leben hier zu sehr auf Kosten der Menschen in Entwicklungsländern.“ Wiebke Heller denkt auch an die zukünftigen Generationen. „Wenn wir wollen, dass unsere Kinder und Enkel noch eine lebenswerte Zukunft haben, dürfen wir nicht länger zu Lasten der Zukunft leben.“

Bewusstsein steigt für faire Lebensmittel wie Kaffee

An ihrem neuen Projekt „Wir machen was!“ reizt die beiden besonders, „einen anderen Lebensstil auszuprobieren und uns mit anderen zu vernetzen.“ Denn in der Gemeinde gibt es noch weitere Initiativen wie etwa Fair-Trade-Town für fairen Handel, den BUND für Umwelt und Naturschutz oder das ökologisch und sozial ausgerichtete Wohnprojekt Torfwiesenau, die Schnittmengen aufweisen. Dazu gehört natürlich auch Ulrich Dagges Weltladen. Das Bewusstsein für fair gehandelte Lebensmittel, besonders Kaffee, habe in der Bevölkerung enorm zugenommen, stellt er fest. 

Vernetzen für eine nachhaltige Gemeinde

In dem neuen Aktionsforum sollen sich nun möglichst viele Gleichgesinnte treffen, vernetzen und motivieren. „Gemeinsam schaffen wir mehr“, ist das Credo. Der Plan geht noch weiter, nämlich mit öffentlichen Vorträgen und anderen Aktionen noch mehr Heikendorfer für eine nachhaltige Lebensweise zu gewinnen – und vielleicht zu einer klimaneutralen Gemeinde zu werden, so die Initiatoren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine brennende Heizungs- und Lüftungsanlage im Keller des Gesundheits- und Sportzentrums an der Plöner Ölmühle hat am Dienstagnachmittag einen Sirenenalarm ausgelöst. Das Feuer war binnen weniger Minuten gelöscht. Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt.

Dirk Schneider 19.03.2019
Plön Fahrerflucht in Hohwacht - 89-Jährige bei Autounfall verletzt

Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Dienstagmittag einen Unfall zwischen Hohwacht und der Bundesstraße 202 verursacht hat und im Anschluss weitergefahren ist. Die Polizei sucht einen dunklen Wagen, vermutlich einen VW Polo. Bei dem Unfall wurde eine 89-jährige Frau erheblich verletzt.

Hans-Jürgen Schekahn 19.03.2019

Nach einem Unfall auf der Landesstraße 164 bei Hohwacht (Kreis Plön) ist ein Autofahrer geflohen. Laut Polizei ist es denkbar, dass er den Zusammenstoß nicht mitbekommen hat. Eine 89-jährige Frau erlitt einen Armbruch sowie mehrere Hautabschürfungen.

19.03.2019