Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Liveblog zur Bürgermeister-Wahl
Lokales Plön Liveblog zur Bürgermeister-Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 12.06.2018
Von Merle Schaack
Tade Peetz (CDU, v. li.), Alexander Orth (SPD) und Olaf Bartels (Grüne) kandidieren bei der Wahl zum Bürgermeister von Heikendorf. Quelle: hfr | Montage: Lina Schlapkohl
Heikendorf

Abstimmen dürfen die neuen Gemeindevertreter. Im Vorfeld hatte es einige Diskussionen um die Kandidaten gegeben. Zuerst verkündete Olaf Bartels überraschend seine Kandidatur, obwohl die Grünen im Wahlkampf und auch noch direkt nach der Wahl Orth und der SPD (3 Sitze) die Unterstützung ihrer fünfköpfigen Fraktion zugesagt hatten.

Chancen für Orth gesunken

Eine Rolle rückwärts, die die Chancen auf Wiederwahl für Alexander Orth bedeutend schmälerte. Auch er reagierte mit einem überraschenden Vorstoß und schlug vor, die CDU sollte statt auf Tade Peetz auf Hans-Herbert Pohl als Kandidaten setzen. Der sei auch für die SPD wählbar und für ihn, so Orth, würde er auf eine eigene Kandidatur verzichten, damit der neue Bürgermeister eine breite Mehrheit hätte.

Doch nachdem die CDU an Peetz festhielt, ist am Dienstagabend weiterhin alles möglich. Peetz kann neben den Stimmen seiner eigenen Fraktion (6) fest mit denen der FDP (2) rechnen. Die UWH mit ihren drei Fraktionsmitgliedern hält sich weiterhin bedeckt.

Über die Entwicklungen am Wahlabend halten wir Sie hier mit einem Liveblog auf dem Laufenden.

  • 12.06.18 18:38
    +++ Neue Gemeindevertretung nimmt Arbeit auf +++

    Das hier sind die 19 Gemeindevertreter, die in den nächsten fünf Jahren über die Entwicklungen in Heikendorf entscheiden.

    Damit verabschieden wir für heute uns aus diesem Liveticker und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!
  • 12.06.18 18:30
    +++ Erklärung von Orth +++

    Offenbar hat die SPD unerwarteterweise Tade Peetz im zweiten Wahlgang unterstützt. Orth erklärt das Vorgehen, nachdem Peetz vereidigt wurde:

    „Weil wir der Meinung sind, dass ein hauptamtlicher Bürgermeister das Richtige für Heikendorf ist, haben wir beiden Parteien ein Angebot gemacht“, sagt er. Mit der CDU habe man sich darauf geeinigt, die Hauptsatzung der Gemeinde so zu ändern, dass Heikendorf künftig einen hauptamtlichen Bürgermeister bekommt. Der müsste dann direkt von den Bürgern gewählt werden. Den Entschluss muss die Gemeindevertretung aber noch treffen. Bis dahin - das ist sicher - bleibt Tade Peetz Bürgermeister.
  • 12.06.18 18:17
    +++ Peetz ist Bürgermeister +++

    Im zweiten Wahlgang reicht es für Tade Peetz von der CDU. Er bekam 10 Stimmen, Bartels (Grüne) 8 bei einer Enthaltung.
  • 12.06.18 18:09
    +++ Zweiter Wahlgang läuft +++

    Auf geht‘s in die zweite Runde. Auch hier brauchen Bartels und Peetz die absolute Mehrheit von zehn Stimmen, um Bürgermeister zu werden.
  • 12.06.18 18:02
    +++ Orth zieht zurück +++

    Orth hat nur eine Nicht-SPD-Stimme bekommen. „Ich kämpfe zwar gerne, aber nicht, wenn es aussichtslos ist“, sagt er. Ein Entscheidung solle zwischen Bartels und Peetz fallen. Er beantragt eine kurze Sitzungsunterbrechung, um sich mit seiner Fraktion abzustimmen.
  • 12.06.18 18:00

    +++ Keine absolute Mehrheit +++

    Im ersten Wahlgang bekam Tade Peetz 8, Olaf Bartels 7 und Alexander Orth 4 Stimmen. Damit gibt es einen zweiten Wahlgang.
  • 12.06.18 17:59
    +++ Auszählung läuft +++
  • 12.06.18 17:52
    +++ Erster Wahlgang läuft +++

    Nacheinander werden die Gemeindevertreter namentlich aufgerufen und geben ihre Stimme ab.
  • 12.06.18 17:48
    +++ Geheime Wahl +++

    Gunnar Schulz (FDP) beantragt geheime Wahl. Die Gemeindeordnung sieht zunächst offene Abstimmung vor. Jetzt wird also geheim gewählt.
  • 12.06.18 17:47
    +++ Peetz stellt sich vor +++

    Freude an der Gestaltung, Erhaltenswertes erhalten, behutsam mit dem umgehen, das Heikendorf lebenswert macht und dabei die Menschen mitnehmen - das ist das Programm des CDU-Kandidaten Tade Peetz. „Kommunalpolitik sollte nicht nur vom Kopf ausgehen - und schon gar nicht vom Kehlkopf“, sagt er.
  • 12.06.18 17:42
    +++ Orth stellt sich vor +++

    „Ich war nicht der Bürgermeister, wie er in der Kommunalverfassung steht. Ich sehe auch nicht, dass das reicht“, sagt er. Er habe seine Rolle als Ideengeber und Gestalter interpretiert. „Heikendorf hat es verdient, einen 100-prozentigen Bürgermeister zu haben.“ Deshalb sei es schwierig, einen ehrenamtlichen Bürgermeister zu wählen.
    Er stellt sich trotzdem zur Wahl. „Es ist ein tolles Amt.“ Er appelliert an die Gemeindevertreter ihr Kreuz „bei dem zu machen, der der Geeignete für dieses Amt ist, nicht für seine Partei.

    Orth bekommt deutlich mehr Applaus von den Zuhörern.
  • 12.06.18 17:36
    +++ Kandidatenvorstellung +++

    Die drei Kandidaten bekommen die Gelegenheit, sich kurz vorzustellen. Olaf Bartels macht den Anfang und gesteht eine Schwäche für Speiseeis. Anschließend bittet er seine Kollegen aus der Gemeindevertretung, ihn in drei Adjektiven zu beschreiben. Gerald Baden (CDU) möchte sich „nicht in den Ring ziehen lassen“, Jürgen Hoffmeister (SPD) sagt: „unzuverlässig in Absprachen“ - eine klare Anspielung auf den Sinneswandel der Grünen vor der Wahl. Gunnar Schulz sagt „sympathisch“, Nicola Specker (Grüne) „gut Strukturiert“.
  • 12.06.18 17:31
    +++ Vorschläge werden gemacht +++

    Wie erwartet schlägt Hans-Herbert Pohl Tade Peetz als CDU-Kandidaten vor, die SPD benennt Alexander Orth, die Grünen Olaf Bartels.
  • 12.06.18 17:30
    +++ Alterspräsidentin übernimmt +++

    Orth übergibt nun die Sitzungsleitung an das älteste Mitglied der Gemeindevertretung, Elke Wohlert (SPD). Sie leitet die Sitzung, bis der neue Bürgermeister übernimmt.
  • 12.06.18 17:11
    +++ Vor der Wahl wird verabschiedet +++

    Die Wahl des Bürgermeisters ist erst der siebte Punkt auf der Tagesordnung. Aktuell sind wir bei Punkt vier, der Verabschiedung der ausgeschiedenen Gemeindevertreter. Vom noch amtierenden Bürgermeister Alexander Orth gibt es Blumen zum Abschied.
Tickaroo Liveblog Software
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Direkt im ersten Wahlgang ist Dennis Mihlan (Grüne) am Montagabend von der neuen Schwentinentaler Stadtvertretung zum Bürgervorsteher gewählt worden. Der 37-Jährige bekam im ersten Wahlgang 14 Ja- und elf Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen.

Merle Schaack 12.06.2018

Der 16-jährige Aymen Iben Lahouel mag den FC Bayern München, den FC St. Pauli und Mathe. Aymen hasst Busfahren. Dann spürt er am meisten, wie die Leute ihn beäugen. Aymen hat Tourette. Deshalb wird er oft von Fremden barsch zurechtgewiesen. Sie wissen zu wenig über die Krankheit. Das will er ändern.

Merle Schaack 11.06.2018
Plön Zwei Schwerverletzte - Verkehrsunfall auf B 430 bei Belau

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag kam bei Belau ein Pkw von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Graben. Die beiden Fahrzeuginsassen verletzten sich dabei schwer. An dem Pkw entstand Totalschaden.

11.06.2018