4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Restaurant Witt-Huus schließt

Heikendorf Restaurant Witt-Huus schließt

Aus für das Restaurant Witt-Huus in Heikendorf. Trotz prominenter Lage am Möltenorter Hafen gab es bereits mehrfach einen Pächterwechsel. Zuletzt hatte Veronika Rosada vor gut einem Jahr mit einem neuen Konzept unter dem alten Namen „Witt-Huus“ frischen Wind in die Gastronomie bringen wollen.

Voriger Artikel
Fledermäuse fliegen auf Lutterbek
Nächster Artikel
Ausgediente Handys helfen dem FÖJ

Blick auf die Förde: Nach nur einem Jahr schließt das Restaurant Witt-Huus in prominenter Lage in Möltenort.

Quelle: Nadine Schättler

Heikendorf. Jetzt öffnet das Restaurant am Heikendorfer Dampferanleger am 10. Februar zum letzten Mal. Wie es danach weitergeht, ist offen. Die Inhaberin des prominenten Hafenobjekts, Natascha Gellings, die im Witt-Huus die Appartements betreibt und seit einigen Jahren das Restaurant verpachtet, will sich zu den jüngsten Entwicklungen nur bedingt äußern: „Das Objekt bleibt in meiner Hand, und die Appartements laufen wie gehabt weiter.“ Ob eine Gastronomie erhalten bleibt, verrät sie nicht: „Es wird noch entschieden, was damit passiert.“

Heikendorfs Bürgermeister Alexander Orth (SPD) und HGV-Vorsitzender Thomas Pekrun sehen trotz attraktiver Hafenumgebung auch ein Standortproblem durch das Gebäude-Ensemble in erster Reihe, das dem Witt-Huus freie Sicht auf die Förde versperrt. Für die gesamte touristische Entwicklung in der Gemeinde blicken sie - etwa durch die Sanierung der Promenade am Hauptstrand - optimistisch nach vorne.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Nadine Schättler

Mehr aus Plön 2/3