Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Tade Peetz ist neuer Bürgermeister
Lokales Plön Tade Peetz ist neuer Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 13.06.2018
Von Merle Schaack
Das älteste Mitglied der Gemeindevertretung, Elke Wohlert, vereidigte den neuen Bürgermeister Tade Peetz (CDU, re.). Dessen Vorgänger Alexander Orth (SPD, li.) gratulierte. Quelle: Merle Schaack
Heikendorf

Orth bekam im ersten Wahlgang mit vier die wenigsten Stimmen. Der Grünen-Kandidat Olaf Bartels holte sieben, Peetz acht. Weil die absolute Mehrheit von zehn Stimmen damit noch nicht erreicht war, ging es in den zweiten Wahlgang.

Orth zog vor zweitem Wahlgang zurück

Vorher zog Orth jedoch seine Kandidatur zurück. Anschließend bekam Peetz die erforderlichen zehn, Bartels acht Stimmen bei einer Enthaltung.

Die Erklärung dafür, dass die SPD-Fraktion nun Peetz unterstützte lieferte Orth direkt nach: „Weil wir der Meinung sind, dass ein hauptamtlicher Bürgermeister das Richtige für Heikendorf ist, haben wir CDU und Grünen vor der Wahl ein Angebot gemacht“, sagte er.

Vorstoß für hauptamtlichen Bürgermeister

Mit der CDU habe man sich darauf geeinigt, die Hauptsatzung der Gemeinde dementsprechend zu ändern. Der Bürgermeister müsste dann erneut und direkt von den Bürgern gewählt werden.

Den Beschluss muss die Gemeindevertretung aber noch treffen. Mit insgesamt neun Stimmen haben CDU und SPD in der Gemeindevertretung aber keine Mehrheit. Bis zur Abstimmung bleibt Peetz jedenfalls Bürgermeister.


Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihre Argumente waren besonders überzeugend und ebneten ihr den Weg nach Berlin: Luise Habeck aus Preetz darf nach ihrem Sieg im Landeswettbewerb „Jugend debattiert“ am 15. und 16. Juni im Bundesfinale antreten. Die Schülerin des Friedrich-Schiller-Gymnasiums hat sich akribisch vorbereitet.

Silke Rönnau 12.06.2018

Zum ersten Mal hat Schwentinental einen grünen Bürgervorsteher. Dennis Mihlan (37) tritt die Nachfolge von Angelika Lange-Hitzbleck an, die das Amt zuvor 32 Jahre, zunächst in Raisdorf, dann in Schwentinental, bekleidet hatte. Sein Ziel: Unter seiner Regie soll konstruktiv diskutiert werden.

Merle Schaack 12.06.2018

Die Sanierung der St. Katharinen-Kirche in Kirchabrkau ist ein Mammut-Projekt und wird sich über mehrere Jahre hinziehen. Darin sind sich Kirchengemeinderat, Bauausschuss sowie Planer und Architekten einig.

Anne Gothsch 12.06.2018