Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön In der Dämmerung kommen die Tiere
Lokales Plön In der Dämmerung kommen die Tiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.07.2018
Von Anja Rüstmann
Wenn die Dämmerung hereinbricht, wird es spannend. Ralf Breuer (von links), Jäger Karsten Jacobs und Enny haben einen Fuchs, fünf Rehe, mehrere Wildschweine und Kraniche entdeckt. Quelle: Anja Rüstmann
Anzeige
Plön

Die siebenjährige Enny Breuer darf heute länger aufbleiben, denn zusammen mit ihrem Opa Ralf Breuer will sie ins Jagdrevier. Die Elmshorner machen Uraub auf einem Ferienbauernhof im Kreis Plön – bei Ziegen, Häschen und Alpakas. Jetzt wollen sie Damwild, Rehe und Wildschweine in der Dämmerung beobachten.

Es geht nach Wildenhorst in der Gemeinde Rastorf. Karsten Jacobs ist hier Jagdaufseher und kennt das 432 Hektar große Revier in- und auswendig. Weiß, wo nachts die Tiere aus ihrem Unterschlupf kommen. Das will er seinem Besuch zeigen.

Es geht direkt zum ersten Hochsitz. Die Leiter ist schnell erklommen und Jacobs zückt sein Fernglas. Bewegt sich da hinten am Feldrand etwas? Darf jetzt nur noch geflüstert werden? „Nein“, sagt Jacobs, der Spaß steht schließlich im Vordergrund. Außerdem will er noch einiges über die Natur erzählen. Also geht es weiter.

Ralf Breuer entdeckt mit bloßem Auge zwei Kraniche im Kornfeld. „Die Kraniche sind hier inzwischen heimisch geworden“, erzählt Jacobs. Sie bleiben auch im Winter. „Und sie können richtig laut schreien, da zuckt man zusammen!“

Auf dem nächsten Hochsitz gibt es eine Bank und eine Decke. Denn langsam wird es kühl, die Sonne hat sich verabschiedet. Angestrengt schauen alle hier vom Rand des Knicks in Richtung Feld. „Die Rehe liegen im Getreide“, sagt Jacobs. „In der Dämmerung stehen sie auf.“ Enny ist begeistert. Auch ein Fuchs kommt des Weges, außerdem vier große Wildschweine und 15 Frischlinge. Insgesamt zwei Stunden sitzen Großvater und Enkelin mit dem Jäger auf dem Hochsitz. „Das war ein wirklich schöner Abend“, sagt Ralf Breuer.

Informationen zur Aktion „Hochsitz statt Tiefschlaf“ gibt es bei der Tourist Info im Plöner Bahnhof, Telefon 04522/50950.

Hier sehen Sie weitere Bilder vom Abend im Jagdrevier:
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heino Schnoor setzte sich Donnerstag bei der Wahl zum Vorsteher des Schulverbands Probstei-West überraschend gegen den bisherigen Vorsteher Matthias Gnauck durch. Die für die Ferien geplante Neugestaltung des Schulhofs der Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen verzögert sich erneut.

Thomas Christiansen 13.07.2018

Am Sonnabend gibt es etwas zu feiern in der St.-Michaelis-Kirche: Die Becker-Orgel wurde auf den Tag genau vor einem halben Jahrhundert eingeweiht. Zeit für ein Jubiläumskonzert - auf einem ganz besonderen Instrument mit spanischem Flair.

Marco Nehmer 13.07.2018

„Es gehört zu den Spielregeln der Demokratie, dass man demokratisch gefällte Entscheidungen akzeptieren muss“, sagte Thomas Hansen, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. Der Austritt von Peter Sönnichsen aus der Fraktion war Thema der Fraktionssitzung am Mittwoch.

Anja Rüstmann 13.07.2018
Anzeige