Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Begleiter bis in den Tod
Lokales Plön Begleiter bis in den Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 22.08.2018
Von Merle Schaack
Petra Bleicken engagiert sich ehrenamtlich als Hospizhelferin und Vorsitzende der Heikendorfer Hospizbewegung. Quelle: Merle Schaack
Heikendorf

Acht Menschen hat der Verein in diesem Jahr schon begleitet. „Man muss jeden Menschen dort abholen, wo er ist“, sagt sie. „Niemandem sollte im Sterben etwas übergestülpt werden, das er selbst nicht will – auch wenn es vielleicht der Wunsch der Angehörigen ist.“

Hospizhelfer seien deshalb nicht nur Ansprechpartner für den Sterbenden, sondern auch für die Familie. „Man verbringt ja einiges an Zeit zusammen. Dann geht es auch oft um Fragen zur Beerdigung oder Dinge wie Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten.“

Hilfe bis nach Probsteierhagen

Die Hospizhelfer werden oft von Heimen und Pflegeeinrichtungen angefragt, weil das Personal dort oft wenig Zeit für Gespräche hat. Schon jetzt deckt der Heikendorfer Verein ein Einzugsgebiet bis nach Probsteierhagen ab.

Das Problem: Dem Verein fehlt der Nachwuchs. Die jüngsten Begleiter sind über 50, die älteste Helferin ist über 80 Jahre alt. Und schon bald soll mit dem Haus Rehmgarten ein neues Seniorenzentrum in Heikendorf eröffnen.

Ausbildung startet Ende September

Interessierte können sich deshalb zu einer kostenlosen Ausbildung zum Hospizhelfer anmelden, die Ende September beginnt und knapp ein halbes Jahr dauert. „Wichtig für einen Hospizhelfer ist, dass er empathisch ist und sich selbst ganz zurücknehmen kann“, sagt Bleicken. „Man muss jeden Menschen sehen können wie er ist.“

Nach jeder Begleitung bestimmen die Ehrenamtler selbst, wie lange sie pausieren, bevor sie die nächste Begleitung annehmen. Andere Mitglieder fördern die Arbeit durch ihren Beitrag von 40 Euro pro Jahr. „Die Arbeit ist sehr intensiv. Aber nicht nur traurig, es wird auch viel gelacht“, sagt Bleicken. „Auch wenn man es sich vielleicht nicht vorstellen kann, aber man bekommt als Hospizhelfer viel zurück.“

Weitere Infos, Kontakt und Anmeldung zur Ausbildung unter Tel. 0431/24953 oder 0431/2483921.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Derby-Stimmung auf dem Ostufer der Kieler Förde: Heute Abend empfängt der Heikendorfer SV in der Fußball-Landesliga Holstein den Ortsnachbarn TSG Concordia Schönkirchen (18.45 Uhr). Die Ausgangslange der Heikendorfer könnte vor dem Heimspiel definitiv besser sein.

22.08.2018

Nein zu Plastik – das ist das Motto am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Preetz. Als am Dienstag 109 neue Sextaner in der Aula begrüßt wurden, erhielten sie deshalb neben einer Sonnenblume auch eine Edelstahlflasche. Diese soll die sonst üblichen Plastikflaschen ersetzen, die Schüler oft mitbringen.

Silke Rönnau 21.08.2018

So viel Busverkehr zwischen Plön, Lütjenburg und Hohwacht gab es noch nie. Die Verkehrsbetriebe im Kreis Plön (VKP) haben die Zahl der Verbindungen auf der Strecke deutlich erhöht. Die Busse verkehren nun auch erstmals auch bis in die Nachtstunden hinein.

Hans-Jürgen Schekahn 21.08.2018