Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Platt in Plön und auf dem See
Lokales Plön Platt in Plön und auf dem See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 03.03.2018
Von Anja Rüstmann
Mit einer neuen kulturellen Idee kommen Dieter Lamp (links) und Rüdiger Behrens um die Ecke: ein plattdeutsches Wochenende im September in Plön. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

 Das Konzept steht, jetzt suchen die Organisatoren Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren, die beim Musiktheater frei nach Pink Floyd’s The Wall die Bühne rocken wollen.

So etwas hat es in Plön noch nicht gegeben. Anstoß gab die Nachricht, dass eine verstorbene Plönerin 500.000 Euro aus ihrem Nachlass für neue kulturelle Projekte bereitgestellt hatte. Bei der Nedderdüütsch Gill, der Speeldeel und den Speellüüd rauchten die Köpfe. Die Idee für ein gemeinsames Wochenende unter dem Arbeitstitel „Platt in Plön“ war geboren, wie Rüdiger Behrens, Öllermann der Gill berichtet. Und tatsächlich kam das Konzept gut an. Zu Jahresbeginn wurde dem Organisationstrio 9000 Euro Förderung aus dem Nachlass bewilligt.

In der Aula am Schiffsthal, so stellen es sich Rüdiger Behrens und Dieter Lamp vor, führen Schulkinder am Sonnabend, 15. September, ein Musiktheaterstück auf. Angelehnt an The Wall (Die Mauer) könnten Kinder mit und ohne Migrationshintergrund spielen, bis Erwachsene ins Spiel kommen, eine Mauer aufgebaut wird, die die Kinder trennt. Das Lied "Another brick in the wall" sollte auf arabisch und deutsch gesungen werden. "Wenn die Kinder dann die Mauer (aus Pappkartons) einreißen, wird gemeinsam eine plattdeutsche Version gesungen“, plant Dieter Lamp.

Jetzt werden die jungen Akteure gesucht, die Plattdeutsch-Freunde hoffen auf Unterstützung der Schulen. Die Proben müssten schon bald starten, die Musiker der Speellüüd wollen sie aktiv unterstützen. Wer Interesse hat, kann sich bei Rüdiger Behrens unter Tel. 0172-5168517, per Mail an behrens.polsterei@online.de oder bei Dieter Lamp unter 04522/2434 melden.

Nach dem Musiktheaterstück ist in der Aula ein Konzert der Speellüüd geplant, Rüdiger Behrens liest eigene Geschichten, die Speeldeel überlegt, Sketche aufzuführen. Am Sonntag geht es von 10 bis 12 Uhr auf den Großen Plöner See. Auf der MS Holsteinische Schweiz hält Pastor Friedrich Wackernagel eine plattdeutsche Morgenandacht, bevor die Speellüüd zum Frühschoppen aufspielen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So voll war das Haus seit Jahren nicht.“ Lütjenburgs Bürgermeister Dirk Sohn begrüßte zur Wiedereröffnung des Jugendtreffs über 60 Lehrer, Vereinsvertreter, Polizei, Feuerwehr, Ortspolitiker und vor allem Jugendliche. Sie alle sind gespannt, wie sich die Besucherzahlen in der Zukunft entwickeln.

Hans-Jürgen Schekahn 27.03.2018

Es war viel von Zwangsehe die Rede, als Klausdorf und Raisdorf sich am 1. März 2008 zur Stadt Schwentinental zusammenschlossen. Eine Fusion, die nicht ganz freiwillig geschah. Am Sonntag wird trotzdem groß gefeiert. Zeit, einmal ausführlich zurück, ins Jetzt und in die Zukunft zu schauen.

Merle Schaack 09.05.2018

Da staunten die Mitarbeiter des Wildgeheges Schwentinental am Morgen des 1. März nicht schlecht: Ein Pfau und vier Kanarienvögel waren aus ihren Gehegen und Volieren verschwunden. Sie gehen davon aus, dass die Tiere entwendet wurden.

Merle Schaack 27.03.2018
Anzeige