Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Ötzi und der Sand im Smartphone
Lokales Plön Ötzi und der Sand im Smartphone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 26.07.2018
Von Marco Nehmer
Ein bisschen wie Zauberei: Dr. Vera Laurenz-Hauser zeigt den Nachwuchsforschern, wie man reines Kupfer gewinnt. Quelle: Marco Nehmer
Lütjenburg

Ötzi war ein echter Handy-Pionier. Schon vor mehr als 5000 Jahren beherrschte der Mann aus dem Eis die Technik der Kupfergewinnung. Heute stellt Vera Laurenz-Hauser das Verfahren vor gebannten Kinderaugen nach. Kupfer, wie Ötzi es bereits kannte und nutzte, ist Bestandteil moderner Handys. "15 Prozent reines Kupfer befinden sich in diesem Telefon", sagt Laurenz-Hauser und hält ihr Smartphone nach oben.

Die anwesenden Kinder staunen. Sie, allesamt mit ihren Eltern auf Urlaub an der Ostsee, gönnen sich eine Pause von der satten Sommersonne und tauchen ein ins erfrischende Meer des Wissens. Geowissenschaftlerin Laurenz-Hauser erklärt kindgerecht, zeigt immer wieder durch Experimente, dass das Handy ein im wahrsten Sinne vielschichtiger Gegenstand ist.

Aluminium etwa, auch so eine unverzichtbare Handy-Zutat, hat eine ganz besondere Wirkung: Es ist der strahlungsundurchlässige "Abschirmdienst" des Smartphones. Die Mikrochips sind aus Silizium-Metall. Wie man das herstellt? Mit Sand. Kohlenstoff und Sand reagieren unter Hitze zum benötigten Material. Faszinierend. Und doch ist das Handy auch ein verstörender Gegenstand.

Der Abbau von Rohstoffen wie den Seltenen Erden wälzt ganze Landstriche um, hinterlässt riesige Narben in der Natur. Hochgiftige Chemikalien bleiben zurück und machen Ackerland unbrauchbar. Und mit dem Verkauf von Rohstoffen wie Coltan werden gar Bürgerkriege finanziert. 

Und doch hat Laurenz-Hauser noch eine schöne Botschaft mit im Gepäck: Die Wiederverwertung von Handy-Rohstoffen lohnt sich. In zwei Jahren gilt das auch für die Sportler der Olympischen Spielen in Tokio: Alle 5000 Medaillen sollen aus recycelten Handys gefertigt werden. Eine wird dann auf jeden Fall zu den Gewinnern zählen: die Natur.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die abgelaufene Saison in der Fußball-Verbandsliga Ost beendete der Dobersdorfer SV auf dem zehnten Tabellenplatz. Auffällig war jedoch, dass das Team von Trainer Thomas Matthies eine deutliche Diskrepanz in verschiedenen Statistiken an den Tag legte. Diese sollen fortan der Vergangenheit angehören.

26.07.2018

Für viele Plöner ist der Strand auf der Prinzeninsel die schönste Badestelle. Zwei Ferienwochen lang hielt das Prinzenbad mit dem Wetter aber nicht Schritt. Die Wachstation der DLRG war nicht besetzt, der Imbiss ist nicht geöffnet, der Müll stapelte sich. Jetzt könnte es sich zum Guten wenden.

Anja Rüstmann 25.07.2018
Plön Kirchturmsanierung Preetz - Kugel mit Dokumenten und Münzen gefüllt

In Richtung Nordwest steckte er fest: Der Wetterhahn auf der Stadtkirche in Preetz drehte sich nicht mehr. Die schmiedeeiserne Stange wurde vor einem Jahr abgebaut. Nächste Woche kehrt die Spitze auf den Kirchturm zurück. Die Kartusche für die Kugel wurde bereits mit Dokumenten und Münzen gefüllt.

Silke Rönnau 25.07.2018