Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön "Die meisten Eltern sind keine Monster"
Lokales Plön "Die meisten Eltern sind keine Monster"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 04.06.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Kreis Plön

In dieser Zeit halfen die Berater 2500 Kindern im Kreis Plön. Einen besonders drastischen Fall schildert die Leiterin der Einrichtung, Brigitte Linke. Ein elfjähriges Mädchen vertraute sich ihrer Lehrerin an, sie werde von ihrem Vater getreten oder gegen die Tür geschubst. Die Pädagogin holte sich Rat und Hilfe vom Kinderschutzzentrum. Als die Mitarbeiter mit den Eltern ins Gespräch kamen, seien diese selbst erschrocken, wie weit die Gewalt in ihrer Familie schon gegangen sei. Sie kooperiert. Will alles tun, damit so etwas nicht noch einmal vorkommt. Der Vater will zudem an seiner Alkoholkrankheit arbeiten.

Vernachlässigungen von Kindern kommen immer wieder vor. Ein Grund kann fehlende Erfahrung der Eltern sein. Brigitte Linke erzählt die Geschichte junger Eltern, die sich ein spezielles Babyphon kauften. Wenn das Kind schrie, hielten sie das Gerät hin. Anhand der Frequenz des Babyschreis solle das Gerät angeblich die Ursache herausfinden. Auf einer Anzeige stand, ob es hungrig sei, gewickelt werden müsste oder Bauchschmerzen habe. Linke: „Manchen Eltern ist verloren gegangen, wie es ihrem Kind geht.“

Eines ist Brigitte Linke besonders wichtig, wenn es um Kinderschutz geht. „Die meisten Eltern sind keine Monster.“ Manche schafften es einfach nicht, hätten selbst problematische Erfahrungen gesammelt.

Zentrum berät auch Pädagogen

Das Kinderschutzzentrum nimmt Anrufe von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Menschen aus dem Umfeld der Familie entgegen. Als zweite Säule der Arbeit ist die Beratung von Fachkräften entstanden. Dazu gehören Lehrer oder Mitarbeiter von Kindergärten, die sich Rat holen. Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Das Kinderschutzzentrum ist unter Tel. 0431/122180 zu erreichen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Fußball-Verbandsliga Ost - TSV Plön zum Relegationsstart mit Remis

Im ersten Relegationsspiel um den Aufstieg in die Fußball-Landesliga musste sich der TSV Plön gegen den MTSV Hohenwestedt mit einem 1:1 begnügen. Vor 150 Zuschauern im Plöner Schiffsthalstadion nutzten die Plöner beste Möglichkeiten nicht, um den Sieg und eine gute Ausgangsposition sicherzustellen.

04.06.2018
Plön Festumzug zum Jubiläum - Mit Fahnen und Fahrzeugen durch Preetz

200 Feuerwehrleute marschierten am Sonntag mit zwei Musikzügen durch Preetz. Der Festumzug war der erste Programmpunkt am letzten Tag der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Plön. Mit einem anschließenden Gottesdienst und Frühschoppen klang das Fest aus.

Silke Rönnau 04.06.2018
Plön Seebadeanstalt Heikendorf - Vor dem Anbaden wird fleißig geputzt

17,9 Grad hat die Ostsee an diesem Morgen. „Das hatten wir noch nie, dass wir beim Aufbau gleichzeitig anbaden können“, sagt Gerhard Schöler, Vorsitzender des Fördervereins Seebadeanstalt Heikendorf. Die Mitglieder des Vereins bereiten alles für die Saisoneröffnung vor.

Silke Rönnau 03.06.2018