Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Heimatgeschichte muss mit der Zeit gehen
Lokales Plön Heimatgeschichte muss mit der Zeit gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 02.11.2018
Von Anja Rüstmann
Julia Meyer (rechts) und Silke Hunzinger stehen an der Spitze der AG Heimatkunde. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Julia Meyer (41) ist inzwischen Vorsitzende der AG. An ihrer Seite im Vorstand: Dr. Silke Hunzinger (49). Beide lieben und leben Heimatgeschichte. „Das Wissen über die Region darf nicht verlorengehen“, sagt Silke Hunzinger. 800 Mitglieder gehören der AG an. Doch es werden weniger. Denn auch wenn die Vorsitzenden jung sind, das Gros ihrer Mitstreiter ist älter. Deshalb sollen jetzt nachfolgende Generationen geworben werden. Die AG Heimatkunde muss mit der Zeit gehen.

Als die Arbeitsgemeinschaft im November 1970 von 47 Mitgliedern gegründet wurde, sollte ihr vorrangiges Ziel sein, Jahrbücher herauszugeben. Beiträge namhafter Fachleute und Wissenschaftler sollten in ihnen zu lesen sein. Knapp ein Jahr später erschien das erste Buch, es hatte rund 160 Seiten. Seitdem sind 47 Jahrbücher erschienen, auf mehr als 9000 Seiten wird Heimatkunde aus der Region dokumentiert. Ein echter Dauerbrenner. Seit 2000 zeichnet Silke Hunzinger alleine für die Redaktion verantwortlich. Und sie hat keine Schwierigkeiten, das Buch Jahr für Jahr zu füllen. „Es ist nicht schwer, Leute für die Beiträge zu begeistern“, sagt sie. Laienhistoriker und Fachwissenschaftler sorgen für eine bunte Mischung. Im Dezember erscheint Band 48.

Julia Meyer und Silke Hunzinger könnten zufrieden sein. Wenn nicht die langsam sinkenden Mitgliederzahlen wären. Und deshalb reagieren die Leiterin des Kreismuseums und die Abteilungsleiterin für Kultur und Denkmalpflege beim Kreis Plön. Seit dem vergangenen Herbst erstrahlt die Homepage (www.heimatkunde-ploen.de) im modernen Outfit mit großem Logo. „Die Homepage ist jetzt deutlich ansprechender, da sind wir ganz weit vorn“, sagt Julia Meyer – und sie hat recht. Das dürfte auch für mehr Klicks von jüngeren Leuten aus dem Kreis Plön sorgen.

Was sich noch ändert sind die Ausflugsfahrten. Bisher ging es im Sommer einmal auf große Tour. Zukünftig bleibt die AG Heimatkunde im Kreis Plön. In diesem Jahr wurden das Probstei Museum in Schönberg, die Langenrader Mühle in Ascheberg und das Herrenhaus Bredeneek besucht. Zeit für Geselligkeit und Gedankenaustausch blieb trotzdem. „Wir versuchen, uns durch die Region zu bewegen“, sagt Julia Meyer und meint damit auch den Veranstaltungsort der jährlichen Mitgliederversammlung. Grebin, Wankendorf, Flüggendorf, Giekau – schließlich ist es die Heimat, die die Mitglieder interessiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Kreisliga Ostholstein - Probsteier SG empfängt Altenkrempe

Herbstmeister kann die Probsteier SG (Platz 3/28 Punkte) in der Kreisliga Ostholstein wohl nicht mehr werden. Zehn Tore sind gegenüber den um drei Punkte besseren SVG Pönitz und TSV Gremersdorf aufzuholen. Drei Punkte will die PSG allerdings dennoch mitnehmen, um im Titelrennen zu bleiben.

Michael Felke 02.11.2018

Eine Ära ist zu Ende gegangen. Nach über 30 Jahren Engagement im Heimatverein Preetz und Umgebung gab Heinke Heintzen ihr Amt als Vorsitzende ab. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Axel Langfeldt zu ihrem Nachfolger gewählt.

Silke Rönnau 02.11.2018

Das Lebenshilfewerk Kreis Plön feiert im kommenden Jahr sein 40-jähriges Bestehen – und kommt dafür nicht nur mit dem neuen Logo in Schwung. Anfang 2019 sollen in Preetz ein neuer Laden und drei betreute Wohngruppen eröffnet werden. Mit zwei Arbeitsgruppen will man außerdem nach Plön ziehen.

Silke Rönnau 02.11.2018