Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Viel Lob für die "Helden des Alltags"
Lokales Plön Viel Lob für die "Helden des Alltags"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 01.06.2018
Von Silke Rönnau
Innenminister Hans-Joachim Grote besichtigt die Feuerwehrtechnische Zentrale des Kreises Plön in Preetz. Quelle: Silke Rönnau
Anzeige
Preetz

Stender und Meier-Lürsdorf warfen einen Blick in die Geschichte der vergangenen 25 Jahre. Als größte Einsätze des Verbandes gälten das Hochwasser am Binnensee und der Starkregen in der Probstei. Spektakuläre Einsätze seien unter anderem die Notlandung eines Sportflugzeug auf der  L 211 bei Stoltenberg und eine Gasexplosion in der Ostseeklinik Holm mit der Evakuierung von 130 Menschen gewesen.

Grote: Feuerwehren hegen und pflegen

Lobende Worte für die ehrenamtliche Arbeit fand Innenminister Hans-Joachim Grote: „Seit ich Oberbürgermeister war, weiß ich, welches Pfund man mit der Feuerwehr hat.“ Es sei eine Gemeinschaft, in der einer für den anderen eintrete, um sich gegenseitig Schutz zu geben. „Es ist unsere Aufgabe, dass wir die Feuerwehren hegen und pflegen.“

Diskussionen vor dem Bau der FTZ

2016 wurde die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) in Preetz eingeweiht, berichtete Stender weiter. „Diesem Bau gingen lange Diskussionen voraus. Doch niemand hat diesen Schritt bisher bereut“, sagte er.

Landrätin Stephanie Ladwig betonte, es sei wichtig, immer wieder neu in die Ausrüstung zu investieren. Heute würden die Wehren nicht mehr allein zur Brandbekämpfung gerufen, sondern auch für technische Hilfe bei Unfällen, bei Ölschäden, Sturmflut, Giftunfällen, Wirbelstürmen oder Schneelasten. „Sie sind die Helden unseres Alltags“, rief sie.

Bajorat fordert mehr Unterstützung

Holger Bajorat als Vorsitzender des Gemeindetags Kreis Plön betonte, dass die Feuerwehr ein unverzichtbarer Bestandteil des dörflichen Lebens sei. Er forderte aber auch, dass gebrauchte Fahrgestelle mit einem neuen Aufbau finanziell gefördert werden, um den Gemeinden mit wenig Geld zu helfen.

Ehrenkreuz für "Mutter der Kompanie"

Landesbrandmeister Frank Homrich zeichnete den KFV-Geschäftsführer Svante Lamprecht als „Mutter der Kompanie“ mit dem schleswig-holsteinischen Feuerwehrehrenkreuz in Bronze aus und fügte hinzu: „Wir arbeiten im schönsten Ehrenamt der Welt. Wenn nichts mehr geht, wird die Feuerwehr gerufen – und die kriegt es hin.“

Festkommers des Kreisfeuerwehrverbandes Plön zur 125-Jahr-Feier
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel Regen im Winter und Frost im Frühjahr: Das machte nicht nur den Landwirten zu schaffen. Die Ziegel des Schmoeler Hexensteins, der vor einem Jahr gebrannt wurde, zerbröseln an der Oberfläche. Bildhauer Jan Koberstein sieht die Schäden aber mit Gelassenheit.

Hans-Jürgen Schekahn 01.06.2018
Plön Landesliga-Aufstiegsrunde - Euphorie beim TSV Plön

Beim TSV Plön herrscht volle Konzentration. Der Fußball-Verbandsligist startet am Sonnabend in die Aufstiegsrunde zur Landesliga und erwartet um 16 Uhr den MTSV Hohenwestedt im Stadion am Schiffsthal. „Nach dem 7:2 gegen Meister Eidertal sind wir euphorisiert", sagt Plöns Co-Trainer Gerd Schimming.

01.06.2018

Der ASV Dersau hat die Tür zur Verbandsliga weit aufgemacht. Mit einem leidenschaftlichen Auftritt gewann der Kreisligavizemeister aus Plön das erste Relegationsspiel beim VfB Kiel vor 400 Zuschauern auf der Waldwiese mit 3:1. Im Rückspiel kann sich Dersau sogar eine knappe Niederlage leisten.

01.06.2018
Anzeige