Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Manege frei für Clowns und Akrobaten
Lokales Plön Manege frei für Clowns und Akrobaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 19.07.2018
Von Anja Rüstmann
Während die anderen Zirkuskinder im Hintergrund spielen, trainieren Karolin (unten) und Lucie für ihren akrobatischen Auftritt. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Laura (8), Lara (13), Anastasia (12) und Sophie (14) haben sich den Namen „Super-Girls“ gegeben. Sie gehören zur Akrobatik-Fraktion des Zirkus und üben Kopf- und Handstand, rollen zur Musik über die Turnmatten und stellen sich zur Pyramide auf. Zirkuspädagoge Matthias Marquitz ist ihr Trainer und studiert mit den Mädchen das Wasserpflanzenballett ein. Klappt schon ganz gut.

„Mir gefällt, dass wir hier was zusammen machen“, erzählt Lara. Zu Hause turnt sie auch gerne. Die Tage in der Akademie auf dem Koppelsberg genießt sie vor allem, „weil es hier so ruhig ist – ich habe vier Geschwister, und die sind immer richtig laut und nerven.“ Sophie lernt hier richtig viel, und Laura freut sich, „weil man hier so viel machen kann.“ Das Jonglieren von Tellern auf einem Stock haben sie auch bereits ausprobiert.

„Kultur macht stark“ ist hier wörtlich zu nehmen, „es sollen die Stärken der Kinder geweckt werden“, erklärt Angela Donner von der Akademie. „Die Kinder sollen etwas Besonderes sein, im Mittelpunkt stehen und sich zutrauen, etwas vorzuführen.“ Veranstalter ist die Kreisvolkshochschule (KVHS) Plön. Geleitet wird das Projekt von den Zirkuspädagogen Katharina Tiedemann, Sebastian Utecht, Matthias Marquitz und der Clownin Aziza Bouizedkane. Vier Teamer stehen ihnen zur Seite.

Sie helfen den Kindern, die überwiegend vom Jugendamt des Kreises Segeberg und der KVHS vermittelt wurden, ihr Selbstwertgefühl zu entwickeln und stolz auf sich zu sein. Mouayad (8) zum Beispiel klettert an der Hand von Anna Tiedemann auf einen Gymnastikball, die dann zur Laufkugel wird. Andere Kinder jonglieren mit Bällen und Keulen, lassen Tücher fliegen oder verwandeln sich zum Clown. Wenn am Sonnabend diese ganz besonderen, pädagogisch begleiteten Ferien zu Ende gehen, führen sie Eltern und Freunden vor, was sie alles gelernt haben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „Gerettet“ präsentierten die Vertreter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ein neues Projekt. In Zusammenarbeit mit dem Künstler Frank Bürmann (The Art of Hamburg) kommen ausrangierte Rettungswesten wieder zum Einsatz – als modische Unikate für jedermann.

Astrid Schmidt 19.10.2018

Neue Seniorenwohnungen für Heikendorf: Mit einem Richtfest feierten Investoren, politische Vertreter und zukünftige Bewohner den Bau von 29 Eigentumswohnungen für ältere Menschen in zentraler Lage.

Nadine Schättler 19.07.2018
Plön Pfadfinder helfen Afrika - Tansania kann auf Ascheberg bauen

Zwölf Pfadfinder aus Ascheberg zieht es drei Wochen lang nach Tansania. Die 16- und 17-jährigen Jugendlichen um Pastor Jan Philipp Strelow wollen in der Partnergemeinde Malambo mit anpacken, um eine neue Kapellenkirche fertigzustellen. Dazu gehört, dass sie 30 Kirchenbänke tischlern.

Anja Rüstmann 18.07.2018