6 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Neue Pferde-Chefin in Futterkamp

Lehr- und Versuchszentrum Neue Pferde-Chefin in Futterkamp

Sie liebt Trakehner, besitzt aber einen Hannoveraner. Sie arbeitete auf einer Bananenplantage in Australien und betreute als Finanzmanagerin Aktionäre einer Hamburger IT-Firma. Nun macht Katja Wagner etwas Anderes: Die 35-Jährige wird die neue Leiterin des Fachbereichs Pferdehaltung in Futterkamp.

Voriger Artikel
Schlusssprünge mit Zwischenhüpfer
Nächster Artikel
Bücherbus trifft Nerv der Zeit

Katja Wagner ist die neue Fachbereichsleiterin Pferdehaltung in Futterkamp.

Quelle: Hans-Jürgen. Schekahn

Blekendorf. Aufgewachsen ist Wagner in einem kleinen Dörfchen bei Lübeck. Der Landwirt nebenan hatte auch Pferde im Stall. Von Kindesbeinen an kümmerte sich um die Tiere, am liebsten um die Trakehner. Morgens vor der Schule füttern, nach der Schule ausführen, sauber machen. Jede freie Minute verbrachte sie dort. Manchmal zum Leidwesen ihrer Eltern, die auch gerne eine Hilfe zum Beispiel beim Leeren der Spülmaschine gehabt hätten, erinnert sich Wagner. Derzeit besitzt sie einen Hannoveraner-Wallach, obwohl sie sonst nur Trakehner hatte. Der Grund: „Er hat mich ausgesucht.“ 

10 000 Pferdehalter in Schleswig-Holstein

Über 100 000 Pferde und Ponys stehen auf den Weiden und in den Ställen in Schleswig-Holstein. Über 10 000 Pferdehalter sind registriert. 44 000 Reiter und Kutschenfahrer haben sich organisiert. Das sind die potenziellen Kunden, die sich von Katja Wagner im Auftrag der Landwirtschaftskammer beraten lassen oder hier Seminare besuchen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Plön 2/3