Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Baraba König sagt tschüs zur Schatzkiste
Lokales Plön Baraba König sagt tschüs zur Schatzkiste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 07.11.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Blumen und eine Fingerpuppe, die ihr ein Kindergartenkind gebastelt hat: Kita-Leiterin Barbara König freut sich über die Aufmerksamkeiten zu ihrem Abschied. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Lütjenburg

Eigentlich wäre für König schon am 1. September Schluss gewesen. Doch weil die Stadt in Personalnot geraten wäre, verlängerte sie um zwei Monate. König begleitete den städtischen Kindergarten auf wichtigen Stationen. Die Einrichtung war zunächst in der Panker Straße untergebracht, bevor sie 2002 an ihren jetzigen Standort neben der Grundschule wechselte.

Die scheidende Kindergartenleiterin ist Erzieherin und Heilpädagogin. Vor ihrer Zeit in Lütjenburg arbeitete sie in einem Heim in Kiel, wo zum Beispiel Mütter mit Kindern betreut wurden, die einer Unterstützung bedurften.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Christian Sankowski ist das Engagement bei der TSG Concordia Schönkirchen in der Fußball-Landesliga Holstein nach nur drei Monaten wieder beendet. Ab sofort gehen der Landesligist und der offensive Mittelfeldspieler getrennte Wege. Über die genauen Gründe schweigt TSG-Trainer Stefan Köpke.

Michael Felke 07.11.2018

Nach dem Kreis Plön sieht auch Verkehrsminister Bernd Buchholz keinen Grund für eine Bedarfsampel oder einen Zebrastreifen auf der Mühlenstraße in Wankendorf. Die Elterninitiative um Marc Füllgrabe pocht aber weiter auf eine Querungshilfe in Höhe ZOB.

Sven Tietgen 07.11.2018

Sie scheint eine besondere Kaderschmiede zu sein: Als vor 50 Jahren erstmals der Unterricht im Neubau der Selenter Schule begann, saßen auch Ulrike Raabe, Sabine Tenambergen und Hans-Joachim Lütt in der ersten Klasse. Sie sind heute drei von sieben Bürgermeistern im Amt Selent-Schlesen.

Silke Rönnau 07.11.2018