Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Die Eiszeit auf dem Marktplatz beginnt
Lokales Plön Die Eiszeit auf dem Marktplatz beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 08.11.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Rumänische Arbeiter errichten in nur einem Tag die Zelthalle für die Eisbahn auf dem Lütjenburger Marktplatz. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Lütjenburg

Seit 2012 schickt Eventmanager Ulfert Georgs seine Eis-Truppe nach Lütjenburg. Und er kommt gerne. Dabei sah es nach der Premiere schlecht aus. Im ersten Jahr fiel ein fünfstelliges Defizit an. Als er die Eisbahn im folgenden Jahr auf 450 Quadratmeter vergrößern durfte und die heimische Geschäftswelt sich vollends hinter das Projekt stellte, gelang auch der finanzielle Erfolg. Er sei immer wieder erstaunt, wie viele Menschen eine kleine Stadt wie Lütjenburg anlocken könne, so Georgs.

Stadt und Wirtschaft unterstützen die Eisbahn

Bürgermeister Dirk Sohn und Stadtreferent Stefan Leyk schätzten das Event. Es steigere die Attraktivität der Stadt. Lütjenburg werde zum Anlaufpunkt für junge Familien mit Kindern. Leyk: „Durch die Eisbahn kommen Menschen in die Stadt, die sonst nicht gekommen wären.“ Das ist der Stadtvertretung ein Zuschuss von 2000 Euro wert.

Die Lütjenburger Geschäfte und Firmen schalten Werbebanner auf der Bahn, um das Eisvergnügen zu unterstützen. Dieser finanzielle Rückenwind, der in anderen Städten im Kreis fehlt, macht die Eisbahn erst möglich.

Eishockey, Disco und Turniere

Das Sporthaus Gehrmann organisiert ein Eishockeyturnier für Freizeitteams. Anmeldungen bis zum 20. November unter Tel. 04381/40 40 790.

Die Stadt selbst bietet Eis-Discos (24. November und 12. Januar), ein Eishockeyturnier für Jugendliche (8. Dezember) und Kinder (5. Januar). Die Wirtschaftsvereinigung misst sich am 22. Dezember im Eisstockschießen gegen eine Mannschaft aus Vertretern der Stadt Lütjenburg.

Das Eisvergnügen endet am 13. Januar, einem verkaufsoffenen Sonntag in Lütjenburg.

Immer informiert: Lesen Sie hier alle Nachrichten aus dem Kreis Plön.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Ausbaubeiträge in Preetz - Eher Senkung statt Abschaffung

Keine Abschaffung, sondern eine Senkung der Straßenausbaubeiträge - das ist die Tendenz im Ausschuss für Hoch- und Tiefbau in Preetz. Damit würden die Anlieger der Wunderschen Koppel für die derzeitige Kanalsanierung doch zahlen müssen. Ein Bauprogramm für die Arbeiten wurde einstimmig beschlossen.

Silke Rönnau 08.11.2018

Die Probsteier Strohfiguren gehen auf Reisen. Nach den Figuren aus Stakendorf (Werner – beinhart) und Lutterbek (Straußenpaar) ist nun auch Minnie Mouse aus Passade verkauft und bekommt ein neues Zuhause. Peter Fisser will die Figur in Wiefelstede in Ostfriesland vor seinem Betrieb aufstellen.

Astrid Schmidt 08.11.2018

Eigentlich wollte Soenke Müller-Voigt nur helfen, den entlaufenen Hund seiner Cousine wiederzufinden. Eigentlich. Denn was er letztendlich bekam, war ein Schreiben der Stadt Plön, in dem er verdächtigt wurde, Hundesteuern zu hinterziehen

Imke Schröder 08.11.2018