Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Sprünge, Stunts und heiße Reifen
Lokales Plön Sprünge, Stunts und heiße Reifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 13.07.2014
Von Christoph Kuhl
Die vier Tonnen schweren, drei Meter hohen und knapp vier Meter breiten Benzinmonster, auch Big Foot genannt, kommen mit unglaublicher 1000 Millimeter Bereifung reichlich aufgebockt daher. Quelle: Kuhl
Schwentinental

Es knatterte gewaltig, als das fünfköpfige Stuntteam zunächst an den Gasgriffen ihrer Motorräder drehte. Auch der erst elfjährige Louis war mit von der Partie und sprang im ersten Teil der Show mit seiner Geländemaschine sicher durch den Feuerreifen. Motorrad-Artistik, Feuerstunts, Autocrahs: Dem Publikum, darunter übrigens auffallend viele Väter mit ihren Söhnen, wurde auf zwei und vier Rädern eine Fülle spektakulärer Darbietungen geboten. Autofahren auf zwei Rädern? Kein Problem. Da stieg Hans-Lutz Traber, Chef der Truppe und Moderator der Veranstaltung, auch selbst in den Wagen. Mit sagenhaften 158 Kilometern am Stück, aufgestellt auf einer abgesperrten Strecke bei Paris, hält der den Weltrekord im Fahren auf zwei Rädern.

Unumstrittener Höhepunkt war für viele Zuschauer sicherlich der Einsatz der beiden Monstertrucks. Die vier Tonnen schweren, drei Meter hohen und knapp vier Meter breiten Benzinmonster, auch Big Foot genannt, kommen mit unglaublicher 1000 Millimeter Bereifung reichlich aufgebockt daher. Kein Wunder, dass viele der Zuschauer in der Pause als Erinnerungsfoto ein Motiv vor den knapp 1,70 Meter hohen Reifen wählten. Bevor die imposanten Trucks im großen Finale der 90-minütigen Show die aufgereihten Schrottautos schließlich plattmachten, sorgten ihre 380 und 560 PS starken V8-Motoren beim Warmfahren auf dem abgesperrten Veranstaltungsgelände für einen monstermäßigen Sound.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!