Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Musik aus aller Welt
Lokales Plön Musik aus aller Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 02.08.2016
Von Dirk Schneider
Konzertpianistin Hideyo Harada sucht gemeinsam mit Musikschülerin Katherina Liada nach dem richtigen Anschlag. Quelle: Dirk Schneider

Organisiert werden die 14. Internationalen Musiktage Brache von Brigitte und Hans Weiß, die das Gehöft an der Schwentine in den 70er-Jahren erwarben und zu einem Feriendomizil mit kulturellem Angebot ausbauten. Aus Hausmusik und Musikunterricht für die eigenen Kinder entwickelten sich Sommerkonzerte.

 Etwa die Hälfte der Schüler und Dozenten reist aus Griechenland an. Weitere Teilnehmer kommen aus Deutschland, Italien, Spanien, Korea und den USA. Ein besonderer Gast ist die japanische Konzertpianistin Hideyo Harada. „Ich habe Plön durch das Schleswig-Holstein Musik Festival kennengelernt“, erzählt die Musikerin. „Kaum Ablenkung, schöne Natur und ein sehr familiäres Umfeld. Wir können hier sehr intensiv arbeiten und finden zugleich ausreichend Entspannung.“ Diese Mischung reizt auch Mario DeSecondi. Der italienische Cello-Professor, der normalerweise in Ulm unterrichtet, probt und vertieft mit dem 17-jährigen Johannes Krämer, der in den Ferien den Bodensee mit Plöner See tauscht, Stücke von Gabriel Fauré. „Morgens zwei Stunden, nachmittags zwei Stunden – dann ist die Luft raus, aber hier kann man sich sehr gut erholen“, sagt Krämer.

 Die Konzerte beginnen täglich um 19 Uhr. Von Mittwoch, 3. August, bis Freitag, 5. August, gestalten die Dozenten das Programm. Am Sonnabend, 6. August, und Montag, 8. August, spielen die Studenten. Am Sonntag, 7. August, gastieren die Musiker im Plöner Prinzenhaus mit einer „Nachlese“ aus der Probenarbeit.

 Weitere Infos: www.internationalemusiktagebrache.com

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über den Tunnel führt eine Brücke mit Geländer zu einem Rutschenhäuschen. Ein paar Meter weiter halten geschwungene Holzstangen das Reck und ein Kletterseil. Der Spielplatz in Kleinkühren (Gemeinde Kühren) hat keine Geräte von der Stange. Die Fläche wird von zwei Bildhauern neu gestaltet.

Silke Rönnau 02.08.2016
Plön Badestelle Moltörp in Selent - Ausstellung zum Selenter See

Der Selenter See ist das zweitgrößte Gewässer im Kreis Plön. „Und er hat als einziger im Land eine besonders gute ökologische Qualität“, sagt Sabine Untiedt vom BUND. Der Umweltverband hat jetzt eine neue Ausstellung über den See konzipiert, die in Selent präsentiert wird.

Silke Rönnau 02.08.2016

Er hatte gar keine andere Chance, sagt Lokführer Stefan Dolezal. Bereits als Kind verbrachte er seine Wochenende bei der Museumsbahn am Schönberger Strand. Seit sieben Jahren tuckert er damit selbst Touristen durch die Probstei.

02.08.2016
Anzeige