Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Asphalt auf der Autobahn 21 bleibt
Lokales Plön Asphalt auf der Autobahn 21 bleibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 24.04.2018
Von Sven Tietgen
Torsten Conradt streicht über den neuen Belag, der allen Anforderungen an lärmarmen Gussasphalt entspricht. Quelle: Sven Tietgen
Anzeige
Wankendorf

„Wir haben auch nie von einem Flüsterasphalt gesprochen“, betonte der Leiter des Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr (LBV) mit Blick auf die Diskussionen in der Region. Torsten Conradt bezog sich auf die Aussagen von Anwohnern aus dem Wankendorfer Neubaugebiet Froschkoppel, die sich wie weitere Anrainer aus Stolpe und Ruhwinkel über den ihrer Meinung nach gestiegenen Autobahnlärm beschwerten.

Die Bürger vermuteten zudem, dass die beauftragte Firma das Material bei zu nassen oder zu kalten Witterungsbedingungen eingebaut hatte. Der sogenannten lärmarme Gussasphalt, so die genaue Bezeichnung, wurde laut Landesbetrieb aber bereits im Mai vergangenen Jahres aufgebracht.

Belag wurde korrekt aufgebracht

Der Belag, über dem seit einigen Wochen der Verkehr jeweils einspurig in beide Richtungen rollt, wurde bei Ebenheitsmessungen überprüft. „Wir haben keine Abweichungen gefunden, der Belag ist korrekt aufgebracht worden“, sagte der Leiter der Kieler Niederlassung des Landesbetriebs.

Conradt räumte ein, dass der Gussasphalt eine andere Textur aufweist als der Belag auf dem neu gebauten A21-Abschnitt bei Nettelsee. Es gibt im Auto beim Fahren über den Gussasphalt im Wankendorfer Bereich zwar ein „dumpfes Abrollgeräusch“, sagte der Diplomingenieur.

Neue Verkehrsführung sorgt für Beschwerden

Beide Beläge seien aber in der Wirkung gleich, beide seien lärmreduziert. Die Klagen der Anwohner führte der Behördenchef auf die neue Verkehrsführung zurück. „Diese Erfahrung machen wir oft bei Autobahnbaustellen, wenn der Verkehr erstmals über fertiggestellte Abschnitte fließt.“

Der neue Belag wurde nach den Verkehrsberechnungen des Landesbetriebs ausgesucht. Demnach passieren täglich 25000 Fahrzeuge die A21. Nach dem Abschluss der Fahrbahnerneuerungen Ende dieses Jahres wird es kein Tempolimit mehr geben. Die auch in der jüngsten Sitzung des Amtsausschusses Bokhorst-Wankendorf aufgestellte Forderung nach Tempo 120 lehnte Conradt ab.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anwohner haben sich am Freitagabend bei der Polizei über feiernde Strandbesucher in Mönkeberg beschwert: Die überwiegend Jugendlichen waren zum Teil stärker alkoholisiert, zerschlugen Flaschen, grölten herum und entzündeten Lagerfeuer. Die Polizei sprach am Montag von einer "aggressiven Stimmung".

23.04.2018
Plön Jugendaufbauwerk in Plön - Kunst vom Koppelsberg

Die Ausstellung „Abenteuer Malen“ mit Bildern von Auszubildenden des Jugendaufbauwerks (JAW) Plön-Koppelsberg wurde in den Räumen der Bundesagentur für Arbeit in Plön eröffnet. Sie ist bis zum Sommer während der Agentur-Öffnungszeiten zu sehen.

Ralph Böttcher 23.04.2018

Auf Tuchfühlung zum Spitzentrio der Fußball-Landesliga Schleswig bleibt der mit 4:0 über die SG Geest 05 siegreiche TSV Klausdorf. „Wichtig ist, dass wir nach der Niederlage gegen Schönkirchen wieder aufgestanden sind“, freute sich TSV-Trainer Dennis Trociewicz.

23.04.2018
Anzeige